Feuerwehr zum Anfassen

An der Spritzwand wetteifert der Feuerwehrnachwuchs um Schnelligkeit und Zielgenauigkeit. (Foto: Ingo Bähre/Jugendfeuerwart Wettmar)

Stadtjugendfeuerwehrtag in Wettmar

WETTMAR/BURGWEDEL (r/bs). Der diesjährige Stadtjugendfeuerwehrtag wird am Samstag, 16. Juni, von der Freiwilligen Feuerwehr Wettmar ausgerichtet. Am Feuerwehrgerätehaus und dem angrenzenden Dorfplatz soll ab 12.00 Uhr für den Nachwuchs und den erwachsenen Begleitern ein abwechslungsreiches Programm dafür sorgen, die Feuerwehr vor Ort einmal kennenzulernen. 
In einem Parcours sind Geschicklichkeit und Können der Besucherteams gefragt, die dazu aufgerufen sind bei Teamworkspielen wie dem horizontalen Kistenstapeln, Wasserlabyrinth, Riesenpuzzle oder Holzboarding um wertvolle Punkte zu kämpfen und sich einen Medaillenplatz zu sichern. Als weiteres Highlight macht das VGH-Brandschutzmobil an diesem Tag Station in Wettmar.
Für die Jugendfeuerwehren der Stadt Burgwedel heißt es indes: Wer ist die beste Gruppe beim internationalen Wettbewerb? Auf der Hindernisbahn auf dem Dorfplatz starten die Teams, um in möglichst kurzer Zeit und dabei fehlerfrei das Reglement des CTIF (Comité Technique International de prévention et d’extinction du Feu - Internationales technisches Komitee für vorbeugenden Brandschutz und Feuerlöschwesen) zu erfüllen. Bestandteile dieses schnellen Wettbewerbes sind das Verbinden von Feuerwehrschläuchen, Durch- und Überqueren von Hindernissen, Wasser gezielt in Auffangvorrichtungen mit einer Handpumpe befördern und am Ende des Parcours Feuerwehrgerät sortieren oder Feuerwehrknoten anlegen.
Musikalisch peppt der Musikzug der Ortsfeuerwehr Wettmar ab 15.00 Uhr das Treiben auf. Begegnen werden den Besuchern hier bekannte Schlager in neuem Gewand, aber auch die „Klassiker“ werden natürlich gespielt. Selbstverständlich ist mit Bratwurst, Pommes, Kuchen und Getränken auch bestens für das leibliche Wohl von Klein und Groß gesorgt.