Festliches Gottesdienst mit Dvorák-Messe in St. Petri

Die St. Petri-Kantorei wird die Messe in D-Dur für 4-stimmigen Chor singen. (Foto: Christian Conradi)

St. Petri-Kantorei unter Leitung von Kreiskantor Christian Conradi

GROSSBURGWEDEL (r/bs). Die St. Petri-Kirchengemeinde lädt am Sonntag, dem 6. Mai zu einem besonders festlich ausgestalteten Gottesdienst um 10.00 Uhr in die Burgwedeler St. Petri-Kirche ein.
Der Sonntag trägt den lateinischen Namen „Kantate“, was in Deutsch: „Singet“ heißt. Traditionell wird dieser Gottesdienst immer musikalisch besonders ausgestaltet. Im Jahr der Kirchenmusik singt die St. Petri-Kantorei unter der Leitung von Kreiskantor Christian Conradi die Messe in D-Dur für 4-stimmigen Chor und Orgel von Antonin DvoYák.
Das etwa 40-minütige Chorwerk ist aufgeteilt in die klassischen Messe-Sätze Kyrie, Gloria, Credo, Sanctus und Agnus Dei. Dvorák komponierte die Messe 1887 und leitet die Uraufführung in der Schlosskapelle von Luzany seinerzeit selbst. Liturgin des Gottesdienstes ist Pastorin Bodil Reller.