Experten geben Tipps und Anregungen zur Vorsorge

Informationsnachmittag rund um das Thema Vollmacht

ISERNHAGEN (r/bs). Die fast täglichen Nachrichten über Straftaten verunsichern die Menschen zunehmend.
Dabei helfen die regelmäßigen allgemeinen Präventionstipps nur bedingt, das eigene unsichere Gefühl zu verbessern. Gerade Straftaten in dem eigenen direkten Umfeld beunruhigen besonders. Was ist also zu tun?
Eine 100-prozentige Sicherheit wird es nicht geben. Dennoch sollten alle Möglichkeiten genutzt werden, rechtzeitig die eigenen „Dinge zu sortieren und zu ordnen“. Das gibt Sicherheit und kann das eigene Auftreten stärken.
Der Präventionsrat Isernhagen hat hierzu in den vergangenen Jahren eine Vielzahl von Informationsveranstaltungen durchgeführt. Dabei wurden Fragen beantwortet und Tipps zu verschiedenen Bereichen von Expertinnen und Experten gegeben. So zum Beispiel zu „Fremde in der Wohnung“ - „Enkeltrick“ – „Aufbewahrung und Transport von Bargeld“ -„Wohnen im Alter“.
In diesem Jahr möchte der Präventionsrat Isernhagen diese Informationsreihe mit dem Thema „Vollmachten“ fortsetzen und damit den Vorsorgebereich stärker beleuchten. Expertinnen und Experten geben Tipps und Hinweise zur Erstellung und Verwaltung von Vollmachten im privaten Bereich.
Dieses Thema soll in einer Informationsveranstaltung am Mittwoch, 11. November, von 15.00 bis etwa 17.00 Uhr in der Begegnungsstätte Isernhagen HB, Burgwedeler Straße 141 E, besprochen werden.
Als Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner stehen den Bürgerinnen und Bürgern Herr Lewin (Rechtsanwalt), Frau Feyerherd-Gottsleben und Herr Schönebeck (Sparkasse Hannover) sowie Frau Antje Schneider (Polizei Großburgwedel/Isernhagen) zur Verfügung.
Bei Kaffee und Kuchen wird danach noch ausreichend Gelegenheit für die eine oder andere persönliche Frage geboten.
Mit dieser Informationsveranstaltung setzt die Sparkasse Hannover und die Ortsbürgermeisterin Frau Helfers in Kooperation mit dem Präventionsrat Isernhagen und dem DRK Isernhagen e.V. mit Unterstützung der Bürgerstiftung Isernhagen die Reihe der Informationsveranstaltung im Herbst in Isernhagen fort.
Wegen der begrenzten Platzkapazitäten wird um telefonische Anmeldung unter der
Telefonnummer 0511 61 53 – 213 gebeten. Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung entstehen den Besuchern keine Kosten.