Exkursion zu den Meerbruchwiesen

BURGWEDEL (bs). Der NABU Burgwedel und Isernhagen hat Ersatz für den erkrankten Exkursionsleiter gefunden und holt deshalb die ausgefallene Wanderung in die Meerbruchwiesen am kommenden Samstag, 13. April, nach.
Start mit Pkw (in Fahrgemeinschaft) ist um 9.00 Uhr auf dem Domfrontplatz in Burgwedel. Nach 60 km Fahrt geht es dann von Winzlar aus zu Fuß auf befestigtem Weg bis ans Meer. Schon unterwegs sind auf Wiesen und auf Tümpeln vielerlei durchziehende Wasservögel zu beobachten. Die noch nicht eingetroffenen Watvögel sind durch verspätete Wintergäste ersetzt, darunter ein großer Trupp Bleßgänse. Aus den geschützten Beobachtungshütten am Seeufer sind dann auf kurze Entfernung Scharen von Stock-, Schnatter-, Krick-, Pfeif-, Spieß- und Löffelenten sowie auch der hier seltenen Bekassinen zu sehen und zu bestimmen. Ein besonderer Leckerbissen ist auch die Beobachtung des Seeadlers am Horst. Mit der Rückkehr in Burgwedel ist ab 13.00 Uhr zu rechnen. Für die Teilnahme wird ein Gästebeitrag von 3 Euro erhoben, NABU-Mitglieder und Kinder sind frei.