Enttäuschend geringes Angebot

Außergewöhnliche Liköre und selbstgefertigte Gelees sind nicht nur zu Ostern beliebt.

Kurzfristige Absage zahlreicher Standbetreiber

Von Birgit Schröder
THÖNSE. „Hoffentlich macht uns das Wetter nicht wieder einen Strich durch die Rechnung“, hatte Familie Rockahr im Vorfeld des Thönser Ostermarktes bereits befürchtet. Doch nicht nur das frostige Wetter, sondern vor allem grippale Infekte sorgten dafür, dass neun Aussteller den Veranstaltern kurzfristig absagten.
So gab es bei vielen Besuchern, die insbesondere am Nachmittag in großer Zahl auf dem Hof Rockahr eintrafen, lange Gesichter. Schließlich ist der Ostermarkt in Thönse weit über die Ortschaft hinaus bekannt für eine besonders großartige Auswahl an Dekorativem für Ostern und die Frühjahrszeit. „Nur sieben Stände? Wo sind denn die anderen alle?“, wurde Familie Rockahr ein ums andere mal gefragt.
„Kurzfristig abgesagt“, entgegnete Heinz-Theo Rockahr, der auch keinen Hehl aus seiner Enttäuschung machte.