EINE WELT-Verein feiert 30-jähriges Bestehen

Vortrag über Land- und Wasserraub in Afrika

GROSSBURGWEDEL (r/bs). Der EINE WELT-Verein Burgwedel feiert am Dienstag, 6. Mai sein 30-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass veranstaltet der Arbeitskreis EINE WELT einen Vortragsabend mit Helge Swars vom Weltfriedensdienst (wfd/Berlin) mit dem Thema „Land- und Wasserraub in Afrika am Beispiel Senegal“. Beginn ist um 18.00 Uhr im Gemeindesaal der St. Petri-Kirchengemeinde Großburgwedel, Küstergang.
Seit mehreren Jahren überweist der EINE WELT-Verein den erwirtschafteten Überschuss aus dem Verkauf der Fair-Trade-Produkte an das Projekt PRONAT im Senegal, um den Bäuerinnen und Bauern durch eine nachhaltige Landwirtschaft ausreichend Nahrung und Einkommen zu sichern. Ausländische Agrarunternehmen bedrohen jedoch dieses Projekt durch Land- und Wasserraub, eine internationale Solidaritäts-Kampagne versucht diese Entwicklung zu verhindern. Helge Swars wird in seinem Bild-und Video-Vortrag auf das Vorgehen der Konzerne im Senegal und in anderen Ländern eingehen.
Nach Vortrag und Diskussion lädt der EINE WELT Verein alle Anwesenden herzlich zu einem gemütlichen Beisammensein mit Büffet und Getränken ein.