Einbrüche in Golfclubs: Polizei ermittelt Täter

BURGWEDEL/ISERNHAGEN (bs). Sowohl in der Nacht von Freitag, 12. Oktober auf Samstag, 13. Oktober und ein weiteres Mal am Sonntag, 14. Oktober zwischen 20.00 und 23.00 Uhr drangen zwei Männer in die
Driving Ranch des Golfclubs in Engensen ein und entwendeten dort sowohl Golfschläger wie auch eine Vielzahl von Golfbällen.
Mit den dort entwendeten Golfschlägern schlugen die Täter an verschiedenen Orten, u.a. am Schulzentrum Großburgwedel und in Isernhagen H.B., Stahlstr. und an der dortigen Grundschule Golfbälle ab und beschädigten hierbei mehrere Fensterscheiben. Als Anwohner hierauf aufmerksam wurden, flüchteten die Täter. Eine Person (männlich, 25 Jahre) wurde in Tatortnähe angetroffen, eine weitere Person (männlich, 22 Jahre) konnte nachfolgend ermittelt werden.
Die Einbrüche in den Golfclub Engensen in der Nacht zum 13. Oktober und am 15. Oktober sowie die Sachbeschädigungen wurden von Tätern eingeräumt. Zur Tatausführung hatten sie einen braunen Pkw Daimler Chrysler benutzt. Bezüglich der Tatzusammenhänge zu weiteren Einbrüchen in Golfclubs, wie ebenfalls am vergangenen Wochenende im Golfclub Isernhagen Gut Lohne, dauern die Ermittlungen an. So wurden im Besitz der Täter auch zwei leere 30-l-Bierfässer „San Miguel“ vorgefunden, deren Herkunft bisher ungeklärt ist und die aus einer Straftat stammen könnten.
Die Beschuldigten wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen.
Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den beschriebenen Sachverhalten oder Tätern bzw. Verursachern geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Großburgwedel unter der Telefonnummer 05139/991-0 in Verbindung zu setzen.