Ein Sommerabend mit Jazz und Soul unter Sternen

Ein soulig-jazziges Repertoire bietet die Band „Searching for Hildegard“ bei Jazz unter Sternen am 23. Juni. (Foto: Searching for Hildegard)

„Searching for Hildegard" spielt im Rathauspark

GROSSBURGWEDEL (r/bs). Jazz und Soul vom Feinsten erwarten die Picknick- und Jazzfreunde am Donnerstag, 23. Juni im Rathauspark hinter dem Rathaus in Großburgwedel mit der Jazz- und Soulband „Searching for Hildegard".
Wenn sich um 19.00 Uhr die Parkfläche hinter dem Rathaus Burgwedels mit fröhlichen Menschen füllt, ist wieder „Jazz unter Sternen". Diese kleine Veranstaltungsreihe der Interessengemeinschaft Großburgwedel Kaufleute (IGK) erfreut sich seit vielen Jahren wachsender Beliebtheit. Mittlerweile kann schon fast von einer Kultveranstaltung gesprochen werden, die selbst Besucher weit über die Grenzen Burgwedels hinaus nach Großburgwedel lockt.
Einem Jazzfreund ist eben selbst der längste Weg nicht zu weit. Aber das Außergewöhnliche an dieser wunderschönen Open-Air-Veranstaltung ist das besondere Flair: Picknickdecken werden ausgebreitet, Tische und Stühle aufgestellt, Wein- und Sektflaschen geöffnet. Es ist der sommerliche Treffpunkt in Burgwedel.
Oldtimejazz (auch Oldschool-Jazz genannt), Swing und schöner mit Soul angehauchter Jazz prägen die Musikrichtungen der auftretenden Bands, die alljährlichen zu zwei Abenden eingeladen werden. Auch bluesige Töne und alte Popklassiker klingen hier und dort mal durch. Ideal für einen schönen Sommerabend zum Genießen.
„Searching for Hildegard" ist im Vergleich zu vielen anderen Bands, die bei "Jazz unter Sternen" aufgespielt haben, noch eine junge Band. „Das ist aber toll, dass Ihr diese Lieder spielt, habe ich schon lange nicht mehr gehört!“. Dies ist eine der meistgehörten Rückmeldungen über die Band „Searching for Hildegard". Wenn er das Mikro schnappt anfängt zu singen, dann staunt das Publikum nicht schlecht. Die Band ist sofort präsent und Peter Hildebrands rauchige und doch samtweiche Stimme zieht alle in den Bann.
Ein soulig-jazziges Repertoire erwartet die Zuhörer. Searching for Hildegard gibt es seit 2013: „Es gab eine Veranstaltung für einen wohltätigen Zweck mit vielen prominenten Gästen – und keine Band. Also trommelten wir unsere Kumpels zusammen und machten es einfach selbst. Und so entstand „Searching for Hildegard.”
Im Laufe der Zeit entwickelte sich der Bandslogan „Wichtige Musik aus Hannover“. Die Musiker blicken auf eine langjährige Erfahrung in unterschiedlichen Bands zurück, sind ambitionierte Nicht-Profis - bis auf den Gitarristen Nicolas Fertig, dieser ist studierter Berufsmusiker. Er lebt und arbeitet wie Drummer Ronald Winkel in Burgwedel.
Sollte an diesem Sommerabend das Wetter eine Open-Air-Veranstaltung nicht zulassen, sieht man sich im 500m entfernten Amtshof wieder. Leider haben dort nur 200 Personen Platz. Im Außenbereich werden aber zusätzliche für ca. 100 Personen Zelte, Tische und Bänke aufgestellt, damit dort gespeist werden kann. Aber das passierte in den letzten 7 Jahren erst zweimal. Bei wechselhaftem Wetter gibt es am Veranstaltungstag ab 11.00 Uhr auf der Internetseite der IGK (www.grossburgwedel.de) einen Hinweis zum endgültigen Konzertort.
Der Eintritt ist Dank zahlreicher Sponsoren wieder frei, gern möchte aber ein Hut gefüllt werden, der herumgereicht wird. Auch Stühle können gegen ein kleines Entgelt ausgeliehen werden. Die besten Plätze sichert man sich, wenn man schon um 18.30 Uhr kommt. Beginn ist um 19.00 Uhr, Ende gegen 22.00 Uhr.