„Ehemalige“ der Musikschule gewinnen Plattenvertrag

Die Band „Lichtjahr“ gewann den landesweiten Musikwettbewerb „Musikrausch 5.0“. V. l.: Sebastian Baumert, Tobias Westermann, Gregor Efstratiadis, Felix Zander und Florian Westermann. (Foto: Tobias Westermann)

Band „Lichtjahr“ siegte bei Niedersachsen-Wettbewerb

ISERNHAGEN (r/hhs). Am Wochenende konnte die Hannoveraner Band „Lichtjahr“ in Osnabrück den niedersachsenweiten Wettbewerb „Musikrausch 5.0“ für sich entscheiden und gewinnt so einen Plattenvertrag samt Album-Produktion mit einem Gesamtwert von 10.000 Euro. Am Samstag, 22. Juni war es soweit, in der Osnabrücker Diskothek Glanz&Gloria traten die 3 Finalisten des Wettbewerbs des Caritasverbandes für Alkoholprävention an. Vorangegangen waren Städtefinale in Hannover, Göttingen sowie Osnabrück. Einige Mitglieder der Band „Lichtjahr“ haben ihre ersten musikalischen Schritte bei der Musikschule Isernhagen & Burgwedel gemacht.
Für Hannover ging die Band "Lichtjahr" ins Rennen. Sie hatte sich zuvor im Hannover-Finale gegen die Konkurrenz durchgesetzt und somit die Chance im Landesfinale mit ihrem Wettbewerbs-Song „Achterbahn“ um den Hauptgewinn in Form eines Plattenvertrages zu spielen. Die Stadt Hannover organisierte eigens dafür einen Tourbus um Fans, Freunde, Familie und Band zum Finale zu fahren. „Wir wollen keine Deutschrock-Klischees bedienen, sondern mischen Rock ’n’ Roll mit Dance und Synthie“, sagte Gitarrist Tobias. Und genau das schien zu überzeugen. Ihr Konzert war voller Emotionen, ihr Siegersong „Achterbahn“ beleuchtet das Auf und Ab des Alkoholrausches. Die Band, die bereits Festivals mit Jennifer Rostock oder Revolverheld spielte, landete auf Platz 1.
Zu den Musikern der Band gehören auch Pianist Florian Westermann (20) und sein Zwillingsbruder Gitarrist Tobias Westermann, sowie Bassist Gregor Efstratiadis (18). Alle drei sind ehemalige Schüler der Musikschule Isernhagen & Burgwedel. „Ich freue mich, wenn ich zu Hause den Nachwuchs-Schülern in der Musikschule zeigen kann, dass man seine Träume erreichen kann, wenn man am Ball bleibt“, sagte Tobias Westermann nach dem Konzert. „Wir haben das noch nicht ganz realisiert und freuen uns riesig“, ergänzt Pianist Florian, „der Musikrausch 5.0 ist ein toller Wettbewerb und vor allem hat er eine Message – Alkohol ja, aber kenne deine Grenzen“. Für kommenden Herbst plant die Band nun die Produktion ihres ersten Albums, aber zuvor stand sicherlich Party im Tourbus an – solange man seine Grenzen kennt.