Dschungelcamp in Thönse

Anke Paulik, Melanie Töpfer, Sandra Töpfer und Katrin Walter wurden als erneute Sieger-Mannschaft mit den Dschungelkronen geehrt und posierten mit Andreas F. Schubert, dem 1. Vorsitzenden der RSG Roggen-Hof. (Foto: Larissa Skierlo/RSG Roggen-Hof)

Vergnügliche Reiterrallye der RSG Roggen-Hof

THÖNSE (r/bs). Am 1. Mai hat erneut die traditionelle Reiterrallye rund um Thönse, ausgerichtet von der RSG Roggen-Hof und dem Hof Feldmann, stattgefunden. 33 Gruppen trotzten dem stürmischen Wetter und stellten sich zehn Dschungelprüfungen. Denn die Reiter Rallye fand in diesem Jahr unter dem Motto „Dschungelcamp“ statt. Bunt und kreativ kostümiert mussten die Reiterinnen und Reiter allerhand Geschicklichkeitsaufgaben bewältigen und auch für die Kostüme gab es Sterne.
Bei den Prüfungen konnte es gemäß des Mottos auch schon mal etwas witzig, aber auch eklig zugehen. „An der letzten Station wäre mir fast schlecht geworden und musste daran denken, dass es nur Tomatensaft und ein Auge aus Süßigkeiten sind. Meine Teammitglieder haben mich motiviert und so konnten wir viele Sterne sammeln“, so eine Reiterin über die Aufgabe an der letzten Station direkt auf dem Hof Feldmann.
Die gesamte Rallye orientierte sich am Motto „Dschungelcamp“, so waren auch die Veranstalter verkleidet und die Meldestelle mit einem Tarnnetz und Plastik-Maden geschmückt. Die Stationen (Dschungelprüfungen) trugen Namen wie „Die Ekelbox“, „Klapperschlange“, „Die Lagune“ oder „Die Rattengrube“.
Trotz der Kälte hatten die Reiter und Helfer großen Spaß und hielten den ganzen Tag durch. Dies sollte belohnt werden – großzügigen Sponsoren ist es zu verdanken, dass jeder Teilnehmer einen Preis mit nach Hause nehmen konnte. Nach einem Kopf-an-Kopf Rennen um die meisten Dschungelsterne mussten sich Kirsten Schwerin und Britta Heydemann mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Mit strahlenden Gesichtern gingen auch in diesem Jahr wieder die Vorjahres-Sieger nach Hause. Anke Paulik, Melanie Töpfer, Sandra Töpfer und Katrin Walter wurden als erneute Sieger-Mannschaft mit den Dschungelkronen geehrt und posierten für das Foto mit Andreas F. Schubert, dem 1. Vorsitzenden der RSG Roggen-Hof.