Doppelter Abschied in St. Marien

Pastor Fabian Gartmann und Diakon Lars Arneke werden am 18. Juni die St. Marien-Kirchengemeinde Isernhagen verlassen. (Foto: Andrea Hesse/Kirchenkreis)

Superintendent verabschiedet Lars Arneke und Fabian Gartmann

ISERNHAGEN (r/bs). Bereits Ende April hat Diakon Lars Arneke nach 13 Jahren Dienstzeit die St. Marien-Kirchengemeinde Isernhagen verlassen: Zum 1. Mai übernahm er die pädagogische Leitung der Kindertagesstätten in Trägerschaft des Kirchenkreises Burgwedel-Langenhagen. In einem Gottesdienst am Sonntag, 18. Juni, um 16.00 Uhr wird er nun durch Superintendent Holger Grünjes offiziell aus seinem Dienst verabschiedet.
„Uns fällt der Abschied schwer, denn Lars Arneke hat sich mit großem Einsatz in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen engagiert“, sagt Ragna v. Wulffen, Vorsitzende des Kirchenvorstandes. Insbesondere die beliebte Sommerfreizeit für Jugendliche werde mit seinem Namen verbunden bleiben.
Der Diakon selbst verlässt St. Marien mit Freude und Bedauern zugleich: „Die Begegnungen mit vielen Jugendlichen in der Jugendgruppe, bei Konfirmanden- und Sommerfreizeiten und im Austausch mit dem Kirchenkreis Odi werden mir immer im Gedächtnis bleiben“, sagt er.
Auch die Arbeit in der Kita und die Zusammenarbeit mit dem dortigen Team werde er nicht vergessen: „Schön war es, die Kinder beim Wachsen zu beobachten – zunächst in der Kita, dann im Konfirmandenunterricht und später als Teamerinnen und Teamer in der Jugendarbeit.“ Groß ist gleichzeitig die Freude über die neue Aufgabe im Kirchenkreis, in die er sich nun schon seit ein paar Wochen einarbeitet: „Das ist eine für mich einmalige Möglichkeit“, ist Lars Arneke überzeugt.
Die Verabschiedung von ihrem Diakon ist für die St.-Marien-Gemeinde nicht der einzige Wandel in diesen Tagen: Auch Pastor Fabian Gartmann verlässt die Isernhagener Kirchengemeinde im Juni. Nach dem Ende seiner dreijährigen Probezeit im Gemeindedienst tritt er eine neue Stelle als Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Sprengel Hannover an.
Auch diesen Abschied bedauern Kirchenvorstand und Gemeinde sehr: „Wir sind dankbar für alle Impulse und Ideen, die Fabian Gartmann in der vergleichsweise kurzen Zeit in unsere Gemeinde eingebracht hat“, sagt Ragna v. Wulffen. Sie hebt insbesondere die „Kinderkirche kreativ“ hervor, die Fabian Gartmann initiierte und gemeinsam mit Paula Nicolaudius sowie einem ehrenamtlichen Team aus engagierten Müttern, Konfis und Seniorinnen ins Laufen brachte.
„In Erinnerung behalten werde ich die vielen, intensiven Einzelbegegnungen“, erzählt Fabian Gartmann. „Egal ob bei Besuchen oder Gesprächen zwischen Tür und Angel, in den Gemeindegruppen, im Kirchenvorstand oder in der Arbeit mit den Konfis: Das Vertrauen, das mir entgegengebracht wurde, empfinde ich als ein Geschenk.“ Sein großer Dank gelte allen, die ihn an ihren Sorgen ebenso wie an den Hoffnungen und letztlich an ihrem Gottvertrauen teilhaben ließen.
Auch Pastor Fabian Gartmann wird in dem Gottesdienst am 18. Juni um 16.00 Uhr durch Superintendent Holger Grünjes aus seinem Amt verabschiedet. Darüber hinaus werden Gemeinde und Superintendent Pastor Dieter Rudolph-Rodekohr für seine Vertretungsdienste danken. Im Anschluss an den Gottesdienst lädt die Gemeinde zu einem gemeinsamen Grillen am Gemeindehaus ein