Die Wettmarer feierten ihr Oktoberfest in Tracht

Standesgemäß in Dirndl und Lederhosen erschienen die Gäste zum Oktoberfest in Wettmar. (Foto: Dana Noll)

Mit Weißwurst, Oktoberfestbier und Brezeln in die Zeltsaison 2014

WETTMAR (dno). Der graue Himmel passte nicht so ganz zur blau- weißen Zeltdekoration in Wettmar. Das tat der Stimmung hier beim Oktoberfest am Samstag dennoch keinen Abbruch. „O´zapft is“ hieß es ab 15.30 Uhr - fast schon traditionell - zum achten Mal.
Der Förderverein des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr rief – und die Wettmarer strömten zahlreich mit Kind und Kegel zum Feuerwehrhaus. Viele sogar ganz standesgemäß in Dirndl und Lederhosen. Gut gewählt, denn zum ersten Mal wurde ab 18.30 Uhr die schönste Tracht prämiert. Mit seinen feschen Lederhosen erfreute Jens Kurtze die Gäste und gewann den ersten Preis.
Bei den Damen überzeugte Natascha Krüger in ihrem wunderschönen Dirndl. Jens Kalmbach, Chef des Musikzuges Wettmar und Organisator des Festes freute sich über die gut gelaunten Gäste: „Hier ist eine tolle Stimmung. Es macht Spaß, hier in Wettmar zu feiern.“
Für das leibliche Wohl war wie immer bestens gesorgt. Bayrische Schmankerln wie Haxen, Specksalat, Weißwurst und Brezeln passten perfekt zum Motto und ergänzten die „üblichen“ Grillspezialitäten wie Bratwurst und Pommes. Wer es lieber süß als deftig mochte, konnte unter verschiedenen selbst gebackenen Torten und Kuchen wählen. Der Getränketresen – im Ausschank Oktoberfestbier! - war beliebter Treff zum Klönen bei den Dorfbewohnern und ihren Gästen.
Der Musikzug Wettmar sorgte mit der passenden „Musi“ für gute Laune. Natürlich erhoffte man sich genug Besucher, denn der Erlös des Festes wird in die Anschaffung neuer Instrumente oder in die Ausbildung junger Musiker investiert.
Doch nicht nur an die großen Gäste hatte man gedacht. Ob auf der Hüpfburg oder am Schminktisch – die Kinder waren begeistert. Besonderes Highlight, nicht nur bei den kleinen Mädchen, waren bunte Glitzer-Tattoos in verschiedenen Motiven. Und nachdem viele kleine Spidermänner, Prinzessinnen oder Einhörner das Oktoberfest verlassen hatten, sorgte ab 19 Uhr DJ Crazy Sound für Partystimmung im Feuerwehrhaus.