Die Schützendamen geben in diesem Jahr den Ton an

Die neuen Majestäten des Schützenvereins Großburgwedel: Schützenkönigin Gabriele Wegner, Kinderkönig Yannik Boettcher, Jungmannenkönigin Denise Tennhardt und Bürgerkönig Nils Rohrberg. (Foto: Jürgen Bauer)
 
Der Festplatz lockt am Wochenende mit zahlreichen Buden und Fahrgeschäften.

Gabriele Wegner erringt die Schützenkönigsscheibe 2015

GROSSBURGWEDEL (bs). Mit einer erfreulich guten Beteiligung wurden in Großburgwedel die Schießwettbewerbe entschieden. Dabei hatte das vermeintlich „schwache Geschlecht“ einen starken Auftritt und sicherte sich gleich zwei der vier Königsscheiben. Nun wird am kommenden Wochenende von Freitag, 12. Juni bis Sonntag, 14. Juni das traditionelle Schützenfest gefeiert. Hierzu laden die neuen Majestäten herzlich ein.
Königswürden haben im 127. Jahr des Bestehens des Schützenvereins Großburgwedel erzielt: Die Scheibe des Schützenkönigs konnte Gabriele Wegner, mit 27 Ringen und Teiler 290,9 erringen. Ihr zur Seite stehen als 1. Ritter der Vereinsvorsitzende Henning Kühl mit ebenfalls 27 Ringen und Teiler 408,5 sowie als 2. Ritter Reinhard Kulik mit 27 Ringen und Teiler 908,5
Die Jungmannkönigsscheibe erlangte Denise Tennhardt mit 27 Ringen und Teiler 1.478. Erster Ritter wurde hier Mike Ocker mit ebenfalls 27 Ringen und Teiler 1.708. Zweiter Ritter ist Jan Burchard mit ebenfalls 27 Ringen und Teiler 1.998 geworden.
Die Ehre des Kinderkönigs sicherte sich mit 29 Ringen Yannik Boettcher. Ihm zur Seite stehen als 1. Ritter Leonard Kaleta mit 28 Ringen und als 2. Ritter Anna Languth mit 26 Ringen. Die Bürgerkönigsscheibe ging mit 29 Ringen und Steckschuss 9 an Nils Rohrberg. 1. Ritter ist Gerrit Boettcher mit ebenfalls 29 Ringen und Steckschuss 7 und 2. Ritter wurde Carsten Moss mit 28 Ringen.
Der Reigen der Festlichkeiten wird auch in diesem Jahr wieder am späten Freitagnachmittag um 17.00 Uhr mit einem Ökumenischen Gottesdienst in der katholischen St. Paulus-Kirche, Mennegarten, eröffnet. Um 18.00 Uhr treffen sich die Vorjahresmajestäten auf der Rathausterrasse zum Abgeben der Ketten und zur Aushändigung der Erinnerungsorden an Könige und Ritter durch Ortsbürgermeister Rolf Fortmüller. Den musikalischen Rahmen gestaltet der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Großburgwedel. Nach einem zünftigen Umtrunk wird gemeinsam zum Festzelt auf dem Schützenplatz marschiert. Dort beginnt gegen 19.00 Uhr der Kommersabend mit der Proklamation der Könige und Ritter 2015, der Siegerehrung im Mannschaftsschießen, der Vergabe der Ratskette und der Bekanntgabe des Gewinners der Traditionsscheibe.
Anschließend steht das Festessen für Schützen und Bürger auf dem Programm. Gut gestärkt kann dann bis in den frühen Morgen das Tanzbein geschwungen werden.
Am Samstag, 13. Juni treffen sich die Schützen um 13.00 Uhr am Alten Markt zum Ausbringen der Königsscheiben, musikalisch begleitet vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Großburgwedel. Unterdessen findet auf dem mit zahlreichen Fahrgeschäften bestückten Festplatz der Familiennachmittag statt, mit attraktiven Vergünstigungen an allen Verkaufsständen. Am Abend, ab etwa 20.00 Uhr, heißt es dann Musik und Tanz im Festzelt.
Der Schützenfestsonntag, 14. Juni, steht wieder ganz im Zeichen des großen Festumzuges durch die Ortschaft. Um 14.30 Uhr treffen sich die Teilnehmer zum Aufstellen im Amtspark Großburgwedel. Der Festzug mit vielen Spielleuten, Abordnungen befreundeter Schützenvereine, Ortsrat, Vereinen und Schützen setzt sich gegen 15.00 Uhr in Bewegung. Zum Ausklang des Großburgwedeler Schützenfestes gibt es ab 17.00 Uhr noch Livemusik im Festzelt auf dem Schützenplatz mit der Großburgwedeler Band „That' s Why“.