„Die Region Hannover ist die an Mühlen reichste Niedersachsens“

Das Kompendium zum Thema Mühlen ist ein echtes Schwergewicht und wurde stolz präsentiert (v.l.): Wolfgang Neß, Rüdiger Heßling, Axel Düker (Bürgermeister der Stadt Burgwedel), Angelika Walther (Stv. Regionspräsidentin Hannover), Stefan Winghart, Rüdiger Hagen. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

Präsentation eines neuen Standardwerkes über Mühlen

BURGWEDEL (bgp). Nachdem das Niedersächsische Landesamt für Denkmalpflege (NLD) im Jahr 2013 bereits ein Werk über Mühlen in Niedersachsen und Bremen herausgegeben hatte, konzentrierten sich die Aktivitäten auf die Region und Stadt Hannover, deren Gebiet die höchste Dichte und Typenvielfalt an Mühlen in Deutschland aufweist.
Prof. Dr. Stefan Winghart, Präsident des NLD, und Rüdiger Heßling als Vorsitzender der Vereinigung zur Erhaltung von Wind- und Wassermühlen in Niedersachsen und Bremen, waren sichtlich stolz, die aktuelle Fachpublikation im Amtshof präsentieren zu können.
Autor Rüdiger Hagen, Müllerei- und Mühlenbautechniker sowie Windmüller, verschaffte den Besuchern einen ersten Eindruck über verschiedene Mühlentypen in und um Hannover. Technische Probleme wie ein defekter Beamer, über den die Bilder für den Vortrag gezeigt werden sollten, konnten ihn nicht davon abhalten, seine fachlich fundierte Leidenschaft für das Thema zu vermitteln.
Mitstreiter Wolfgang Neß, Architekt und Bauingenieur, schloss sich dem an und warb intensiv für die Mühlen: „Alles darüber können Sie in dem Buch nachlesen“.
Wer das neue Kompendium „Mühlen in der Region und Stadt Hannover“ in den Händen hält, sieht auf den ersten Blick, dass es äußerlich und inhaltlich ein echtes Schwergewicht ist.
„Mühlen in der Region und Stadt Hannover“ umfasst 400 Seiten und 600 meist farbige Abbildungen, u. a. technische Zeichnungen von jeder beschriebenen Wind-, Wasser- oder Motormühle. Historisches Bildmaterial von alten Zeitungs- und Landkartenausschnitten, Fotos sowie Postkarten aus Archiven, privaten Quellen und Sammlungen, rundet den Band in seiner Vielfalt ab.
Die Texte und das Bildmaterial sind fundiert recherchiert, das Buch enthält ein umfassendes Literaturverzeichnis und ein Ortsregister zur Orientierung. Die Publikation von Rüdiger Hagen und Wolfgang Neß ist erschienen im Michael Imhof Verlag, Arbeitshefte zur Denkmalpflege in Niedersachsen, Band 44, zum Preis von 49,95 Euro.