Deutsche Vereinsmeisterschaften erstmals in Großburgwedel

Die Spieler des SV Großburgwedel (v.l.n.r.): Manfred Minkner, Dr. Olaf Harder, Jörg Damm, Heinz Küppers-Anhamm, Uwe Kehler, Rainer Klerx, Thomas Lippka, das beinhartes Maskottchen Werner und Dr. Thomas Baun. (Foto: SV Großburgwedel)

Top-Spieler im Seniorentennis messen sich beim SV Großburgwedel

GROSSBURGWEDEL (bs). Ein außergewöhnliches Ereignis steht der Tennissparte des SV Großburgwedel am kommenden Wochenende (30./31. August) in Haus. Auf der Vereinsanlage in Großburgwedel, Auf der Ramhorst 5, werden erstmals die Deutschen Vereinsmeisterschaften ausgetragen.
Vorausgegangen war der Gewinn der Nordostdeutschen Meisterschaft der Großburgwedeler Herren 55, die sich damit für die nationale Endrunde qualifiziert haben.
Die Gegner für Dr. Olaf Harder, Heinz-Küppers-Anhamm, Manfred Minkner, Reiner Klerx, Thomas Lippka, Jörg-Uwe Damm, Dr. Thomas Baun und Uwe Kehler sind GW Luitpoldpark München, Tennis 65 Eschborn und TuS 84/10 Essen.
Erwartet werden am Wochenende allein sieben Spieler aus den Top 10 der aktuellen deutschen Rangliste, u.a. die seit Jahren dominierende Nummer 1 im Seniorentennis in Deutschland (und aktuelle Nr.3 der Weltrangliste) Norbert Henn, den mehrfachen Tennisweltmeister aus Australien, Andrew Rae sowie weitere Weltranglisten-Spitzenspieler, u.a. auch aus Finnland und den Niederlanden. Und allein aus Essen haben sich über 25 mitreisende Fans angesagt ...
Nach der offiziellen Eröffnung der Endrunde der Deutschen Vereinsmeisterschaften der Herren 55 durch Burgwedels Bürgermeister Axel Düker am Freitagabend im Clubhaus stehen dann am Samstag, 30. August, ab 10.00 Uhr die Halbfinalspiele auf dem Programm. Das Finale folgt am Sonntag um 10.00 Uhr auf der Anlage des SV Großburgwedel Auf der Ramhorst. Im Anschluss steht das Spiel um Platz 3 auf dem Programm.
Die Tennissparte des SV Großburgwedel hofft auf zahlreiche Zuschauer zu diesem Großereignis.