Der Weg zum Erzieher

Fachschule Pestalozzi-Seminar lädt zum Tag der offenen Tür am 3. März

GROSSBURGWEDEL (r/bs). Der Bedarf an Erzieherinnen und Sozialassistenten wird immer größer.
Das Pestalozzi-Seminar öffnet am 3. März um 11.00 Uhr seine Türen und lädt dazu ein, den Beruf des Sozialassistenten und Erziehers kennenzulernen. Die Besucher erwartet ein Niedrigseilgarten, sie dürfen experimentie-ren und sportpädagogische Angebote kennenlernen – alles Aktivitäten aus der Ausbildung. Leh-rer und Schüler der Fachschule geben Einblicke in den Schulalltag und beantworten gerne alle aufkommenden Fragen.
Der Tag der offenen Tür findet von 11.00 bis 15.30 Uhr im Pastor-Badenhop-Weg 2-4 in Großburgwedel statt. Es sind die Schüler, die das erste Jahr der Erzieherausbildung durchlaufen, die den Tag selbst vorbereiten und gestalten.
Sie stellen Aktiv-Angebote verschiedener Lernbereiche vor, zeigen den Besuchern die Schule und berichten auf Anfrage gerne aus ihrer persönlichen Sicht über die Ausbildung am Pestalozzi-Seminar. Die neue Schulleiterin Susanne Franz wird als An-sprechpartnerin selbstverständlich ebenfalls vor Ort sein.
Das Pestalozzi-Seminar ist eine private evangelische berufsbildende Schule, die sozialpädagogi-sche Assistenten und Erzieher ausbildet – in einem Teilzeit- sowie in einem Vollzeitmodell.
Wo 22 Lehrkräfte nur 250 Schüler unterrichten, da kennt jeder jeden. Persönlicher Kontakt in kleinen Gruppen unterstützt ein gutes Klassenklima und stärkt die persönliche Entwicklung und Arbeit je-des Schülers.