Der berühmte Justus Frantz gastiert im Isernhagenhof

Justus Frantz, der international erfolgreiche Pianist und Dirigent, wird am 21. Mai um 20.00 Uhr ein Konzert mit dem Titel „Mozarts Reise nach Paris – Sein Weg in die Unabhängigkeit“ geben. (Foto: Justus Franz)

Kostenloses Konzert am Nachmittag für Kinder

ISERNHAGEN (r/bs). Am Donnerstag, 21. Mai 2015 präsentiert der Isernhagenhof Kulturverein einen ganz besonderen Gast: Justus Frantz. Der international erfolgreiche Pianist und Dirigent wird um 20.00 Uhr ein Konzert mit dem Titel „Mozarts Reise nach Paris – Sein Weg in die Unabhängigkeit“ geben.
Bereits von 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr haben interessierte Kinder und Jugendliche bei einem kostenlosen Konzert die einmalige Gelegenheit, mit Justus Frantz „auf Tuchfühlung“ zu gehen. Diese Kinder- und Jugendkonzerte liegen Frantz besonders am Herzen, denn er ist nach mehr als dreißig dieser Veranstaltungen der festen Überzeugung, dass sich die junge Generation durchaus für klassische Musik begeistern lässt. „Kinder und Jugendliche lechzen geradezu danach, dass wir Ihnen auch die Schönheit differenzierter und komplizierter Zusammenhänge zeigen“, weiß der bekannte Dirigent aus eigener Erfahrung.
Für Kinder, die an diesem Konzert ohne eine Begleitung teilnehmen möchten, bietet der Kulturverein eine kostenlose Betreuung in der Zeit von 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr an. Für diesen Service ist eine Anmeldung unter 05139-27238 erforderlich.
In der Abendveranstaltung um 20.00 Uhr wird Frantz sich mit Mozarts Reise nach Paris befassen, bei der der Komponist zum ersten Mal die Freiheit erlebte. Anhand der Sonaten F-Dur (KV 332), a-moll (310) und A-Dur (KV 331) wird Frantz dem Publikum aufzeigen, wie und warum dieser Aufbruch in die Freiheit zustande kam und er wird die jeweiligen dramatischen Situationen in Mozarts Leben schildern. Dies ist der erste Abend einer Trilogie von Justus Frantz mit Mozart.
1967 begann die außergewöhnliche Musikerkarriere von Justus Frantz: Er gewann den internationalen Musikwettbewerb der ARD. Mit seiner Verpflichtung bei den Berliner Philharmonikern unter Herbert von Karajan 1970 und seinem USA-Debüt bei den New Yorker Philharmonikern unter Leonard Bernstein nur fünf Jahre später, schaffte der Pianist den Sprung in die internationale Spitzenklasse.
Viele Preise und Auszeichnungen, u.a. für seine erfolgreiche ZDF-Sendung „Achtung! Klassik“, hat Frantz erhalten, darunter das große Bundesverdienstkreuz. Er ist Sonderbotschafter des Hohen Flüchtlingskommissars der UNO, arbeitet mit namhaften Orchestern aus der ganzen Welt zusammen und ist Chefdirigent der Philharmonie der Nationen. Die absolute Hingabe zur Musik kennzeichnet seine gesamte Arbeit; dies wird Justus Frantz am 21. Mai 2015 einmal mehr unter Beweis stellen und die Gäste des Isernhagenhofes dürfen sich einen wirklich außergewöhnlichen Abend freuen.
Karten für die Abendveranstaltung zum Preis von 30 Euro können unter 05139-894986 oder info@isernhagenhof.de vorbestellt werden. Vorverkaufsstellen: Büro des Isernhagenhof Kulturvereins, Hauptstraße 68, Isernhagen FB, TUI ReiseCenter Altwarmbüchen, C. Böhnert in Burgwedel und Isernhagen HB. An der Abendkasse kosten Karten 35 Euro.