Dem Stadtrundgang folgt eine spannende Krimilesung

Christian Oehlschläger, Förster und Autor aus Großburgwedel, liest aus seinem neuesten Krimi „Das Hirschluder“. (Foto: Hans Hermann Schröder/Archiv)

Veranstaltung im Rahmen des ersten Kultursommers in Burgwedel

GROSSBURGWEDEL (r/bs). Im Rahmen des ersten Kultursommers in Burgwedel hat die Stadt Burgwedel unter dem Titel „Spannendes Burgwedel“ für Samstag, 28. Juni, einen abwechslungsreichen Nachmittag mit zwei Programmpunkten geplant.
Die Veranstaltung startet um 15.30 Uhr mit einem Rundgang durch Großburgwedel unter Leitung des Gästeführerinnenkreises. Viel Interessantes über „Land und Leute“ gibt es bei diesem Rundgang zu erfahren, der nach einer guten Stunde zum Ausgangspunkt Rathaus zurückführt.
Hier erwarten die Teilnehmer eine kleine Erfrischung und der zweite Teil des Nachmittags: Christian Oehlschläger, Förster aus Großburgwedel, schreibt seit über 20 Jahren Geschichten über Mensch und Tier, über Natur … und Verbrechen.
Und um Letzteres geht es in seinem neuen, bisher unveröffentlichten Kriminalroman „Das Hirschluder“, aus dem der Autor eine Kostprobe geben wird. Außerdem dürfen sich die Zuhörer auf eine seiner äußerst unterhaltsamen Kurzgeschichten freuen.
Treffpunkt für diese rund zweistündige Veranstaltung ist am Rathaus in Großburgwedel, Fuhrberg Str. 4. Zur besseren Planung des Nachmittages wird um Voranmeldung bei der Kulturabteilung der Stadtverwaltung gebeten, Kurzentschlossene sind aber auch herzlich willkommen. Die Teilnahme kostet 6 Euro (inkl. Erfrischung) und wird am Veranstaltungstag vor Ort bezahlt.
Die Kulturabteilung ist montags bis freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr telefonisch unter (05139) 8973-122 erreichbar, oder per Mail an kultur@burgwedel.de.