Das Hannover-Musical gastiert wieder im Isernhagenhof

Das temporeiche Hannover-Musical kommt am Sonntag, 16. November ein weiteres Mal in den Isernhagenhof. (Foto: Lothar Schulz)

Wenn der Kröpcke in die Scheune kommt ...

ISERNHAGEN (r/bs). „Oh Du, Geliebte meiner 27 Sinne, ich liebe Dir!“ Auf eine Liebesbekundung wie die von Kurt Schwitters wartet Anna Blume in „Kröpcke - Das Hannover-Musical“ am Sonntag, 16. November, um 17.00 Uhr im Isernhagenhof ein weiteres Mal.
400 Gäste warteten gemeinsam mit Anna bereits im März dieses Jahres und amüsierten sich königlich über singende Nanas, über Uds (Unter-dem-Schwanz-Geborene) und den Leine-Hai. Von der Kröpcke-Uhr und ihrem Ableger, der Taschenuhr, belauscht und wortreich kommentiert, unterhält sich Anna Blume, die aus dem gleichnamigen Gedicht von Kurt Schwitters in das Geschehen purzelt, mit Leibniz und Haarmann über Wissenschaft, Liebe und Komplimente, während die Spinne Hannah mit der dicken Havanna den roten Faden vorbei an den Sehenswürdigkeiten der Leinestadt spinnt.
Moderne Rap-und Rocksongs, gefühlvolle Balladen und feurige Salsa- und Tangostücke wechseln mit den kurzweiligen Wortspielen und werden von der hervorragenden Live-Band gekonnt in Szene gesetzt.
Dirk Grothe, Autor und Regisseur hat mit seinem temporeichen Musical eine musikalische Liebeserklärung an die niedersächsische Landeshauptstadt geschaffen. Aufgrund der großen Nachfrage gastiert das 20-köpfige Ensemble ein weiteres Mal im Isernhagenhof.
Karten für „Kröpcke - Das Hannover Musical“ sind zum Preis von 25 Euro im Büro des Isernhagenhof Kulturvereins, Hauptstraße 68, Isernhagen FB, bei C. Böhnert in Burgwedel und Isernhagen HB und an der Abendkasse erhältlich. Sie können auch unter 05139-894986 oder unter info@isernhagenhof.de vorbestellt werden. Außerdem gibt es Karten bei Musical Hannover im Café Lohengrin in Hannover, Tel. 0511-332835.