Cramer-Azubis haben ihre Ausbildung mit Bravour gemeistert

Vom Azubi zur erfolgreichen Fachkraft in den Cramer-Lebensmittelmärkten (v.l.): Fikreta Osmani, Maurice Honert und Marktleiterin Astrid Kroß (Burgdorfer Carré), Mareike Matthies, Cemile Cömlek und Marktleiter André Fiolek (Empelde), Marktleiter Raphael Werner (Burgwedel), Marcel Malert und Marktleiter Andreas Krause (Burgdorf; Uetzer Straße). Es fehlen: Roy Ehlers, Kia Heng Lam, Sonja Scharringhausen, Sergen Sencan Sirin, Chantal Podolski, Elina Wiesner und Dilan Yalti. (Foto: Georg Bosse)

Cramer-Lebensmittelmärkte wollen mit ihren Fachkräften weiter wachsen

BURGDORF/BURGWEDEL (gb). Spaß am Lernen und an der Ausbildung, die Förderung persönlicher Stärken, die Aneignung von Fachkompetenzen, ein gutes Betriebsklima mit respektvollem und rücksichtsvollem Umgang mit Kollegen und Auszubildenden sowie die Übernahme nach erfolgreicher Ausbildung, sind nur einige Wünsche und Herausforderungen, denen sich die zukünftigen Verkäufer/innen und Kaufmänner/frauen im Lebensmitteleinzelhandel bei der Burgdorfer Wilhelm Cramer GmbH zu stellen haben.
Vor wenigen Tagen wurden junge Menschen, die sich diesen Anforderungen an sich selbst und an ihren Ausbildungsbetrieb erfolgreich gestellt hatten, von Cramer-Geschäftsführer Sebastian Cramer aus ihrer „Lehrzeit“ verabschiedet:
„Sie haben ihre Ausbildung zu Fachkräften mit Bravour gemeistert. Sie sind alle ein Stück erwachsener geworden, haben Verantwortung übernommen und sich dabei schulisch, fachlich und persönlich weiter entwickelt. Wir brauchen sie als Fachkräfte, weil wir in und mit unseren Lebensmittelmärkten weiter wachsen wollen.“
Fast übergangslos sind bei den Cramer E-Centern und Märkten neue Auszubildenden (Azubis) eingestiegen, die sich im Unternehmen zu Verkäufer/in und Kaufmann/frau im Einzelhandel sowie in der Bürokommunikation entwickeln lassen wollen.
Am Samstag, 1. August sowie am Montag, 3. August, fanden dazu zwei Kennenlerntage in der Burgdorfer Verwaltung an der Weserstraße (E-Center Burgdorfer Carré) statt. Das Unternehmen, seine Geschäftsleitung und die „Neuen“ stellten sich gegenseitig vor, bevor die angehenden Azubis mit den Juniorleadern, den Ausbildern und Betreuern in den Märkten, bei dem so genannten Stationslauf in allgemeine Abläufe „hineinschnuppern“ konnten.
Den Abschluss machte ein gemeinsames Essen mit einer offenen Gesprächsrunde, während der noch Ungereimtheiten und/oder organisatorischen Dinge besprochen wurden.
Bewerbungen für den Ausbildungsbeginn 2016 werden jetzt schon gerne von der Assistentin der Geschäftsleitung, Anja Hädrich, per Mail an: bewerbung@cramer-edeka.de oder schriftlich an: Wilhelm Cramer GmbH, Weserstraße 2a in Burgdorf entgegengenommen.