Computerkurs für Geflüchtete

BURGWEDEL (r/bs). Die IKM-Initiative bietet in Kooperation mit der Stadt Burgwedel ab September Computerkurse für Geflüchtete und Migrantinnen und Migranten an.
Die Digitalisierung hat in fast allen Bereichen des alltäglichen Lebens Einzug gehalten. Nur wer einen PC bedienen kann und im Internet zurechtkommt, kann hierzulande gesellschaftlich voll teilhaben.
Gerade im Arbeitsmarkt sind in fast allen Bereichen PC-Grundkenntnisse erforderlich. Insbesondere für Jobsuche und Bewerbungen muss man im Internet recherchieren und mit Office umgehen können. Dies stellt für viele Neubürger*innen, aber auch für Migrant*innen, die schon länger hier sind, ein großes Hindernis dar.
Der Kurs richtet sich an alle, die einen ersten Einstieg in die digitale Welt unternehmen wollen und im geschützten Rahmen, auch mit wenig Deutschkenntnissen, den Umgang mit einem PC erlernen wollen. Grundkenntnisse der deutschen Sprache sind allerdings erforderlich (B1-Niveau oder vergleichbar). Kursinhalte sind: Betriebssystem Windows, Internet und E-Mail, Wichtige Informationen im Internet finden (Jobsuche etc.), Word (Textverarbeitung) sowie Bewerbungen schreiben und über Internet versenden.
Der Kurs beginnt am Donnerstag, den 7. September, dauert acht Wochen und findet in den Räumlichkeiten der Seniorenbegegnungsstätte, Gartenstraße 10 jeweils donnerstags von 18.00 Uhr bis ca. 19.00 Uhr statt. Nach erfolgreicher Teilnahme am Kurs kann ein Teilnahme-Zertifikat erstellt werden. Weitere Infos und Anmeldung unter: ikm@gmx-topmail.de.