Cheerleader sorgten für fröhliche Stimmung beim Kicken

Wie die Großen: engagiert kämpfte der Fußballnachwuchs um jeden Ball. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

Großburgwedel Kindergärten trafen sich zum Freundschaftsturnier

GROSSBURGWEDEL (bgp). Professionell organisiert war das Fußball Freundschaftsturnier der vier Kindergärten aus Großburgwedel. Jede Mannschaft hatte eine eigene Cheerleader-Truppe, die ihre Kicker vor und während der Spiele heftig anfeuerte.
Wie schon in den Jahren davor, war kein Geringerer als der ehemalige deutsche Fußballschiedsrichter Uwe Kemmling mit von der Partie. Als Mann mit der Pfeife managte er souverän das Spielgeschehen und musste selten eingreifen.
Kinderwagen und Picknickdecken säumten den Fußballplatz auf der Großburgwedeler Sportanlage. Viele Familien waren schon zum Zuschauen da, als sich die Kicker der vier Mannschaften mit ihren jeweiligen Cheerleadern am Spielfeldrand postierten. Die kleinen Sportler waren sichtlich aufgeregt und warteten gespannt auf den Beginn des Turniers. Der „FC Lauschis“ von der Kita II Kleinburgwedeler Straße kam in gelben Trikots auf den Platz. Die Kita Gartenstraße lief mit roten Trikots auf, St. Petri kickte in Violett und Pestalozzi in Blau.
Die Mannschaften bewiesen ihr fußballerisches Talent mit eindrucksvollen Pässen und vielen Torchancen, ganz wie ihre großen Vorbilder aus der Bundesliga. Ein Kind ging sogar so weit, während des Spiels stehen zu bleiben und auf den Rasen zu spucken. Schiedsrichter Uwe Kemmling fragte amüsiert den Spieler, warum er denn dort hinspucke. „Die Großen machen das auch so!“, kam als prompte Antwort zurück. Demnach erfolgte die Vorbildfunktion in jeder Hinsicht.
Der Spielverlauf machte auch deutlich, dass schon einige der Kinder in der G-Jugend ihres Vereins spielen und viele keine Fußballanfänger mehr waren. Im Vordergrund stand jedoch vor allem der Spaß am Spiel und das Spektakel drum herum mit Wedeln und Trommeln, Anfeuerungsrufen, Torjubel und Applaus. Am Ende des Turniers trug die Mannschaft des Pestalozzi-Kindergartens den Pokal für den 1. Platz vom Rasen, gefolgt vom Kindergarten St. Petri auf dem 2. Platz. Den 3. Platz teilen sich die Kindertagesstätten Großburgwedel I (Gartenstraße) und II (Kleinburgwedeler Straße).