Burgwedeler Volkslauf wurde überschattet vom Tod eines Läufers

Finja Hahn lief ihren Konkurrentinnen zügig davon und konnte sich mit großem Abstand für den ersten Platz durchsetzen. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)
 
... und los geht es: Start der Jungen des Kinderlaufes. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

Betroffenheit bei Sportlern und Organisatoren des Laufereignisses

GROSSBURGWEDEL (bgp). Während des e.on-Straßenlaufes im Rahmen des Burgwedeler Volkslaufes ereignete sich ein tragischer Vorfall. Ein 58-jähriger Teilnehmer des 10-Kilometer-Rennens brach rund einen Kilometer vor dem Ziel zusammen.
Der aus dem Raum Sehnde stammende Sportler wurde sofort von Mitläufern erstversorgt, konnte aber trotz des schnellen Eintreffens eines Notarztes nicht mehr gerettet werden. Viele Läufer erfuhren erst nach dem Rennen von dem Unglücksfall und waren tief betroffen.
Trotz des wechselhaften Wetters ließen sich die Organisatoren und 339 Teilnehmer aus ganz Niedersachsen nicht abschrecken und waren mit vollem Engagement bei der Sache. Bei optimalen Laufbedingungen eröffnete um 15.00 Uhr der 1,4 km Kinderlauf der Mädchen die Veranstaltung.
Finja Hahn (U12, GS Großburgwedel) lief ihren Konkurrentinnen zügig davon und konnte sich mit großem Abstand durchsetzen. Die Zeit 00:05:37 bescherte ihr den ersten Platz. Den 2. Platz belegte Anja Kook (U12, 00:05:52, Turn-Club Bissendorf), dicht gefolgt von Zoe Marie Staubach (U12, 00:05:58, GS Großburgwedel) auf dem 3. Platz. 4. Platz Selin Acar (WK12, 00:06:01, Humboldt Gymnasium Hann.), 5. Platz Lea Marie Salzmann (WK12, 00:06:02, GS Großburgwedel).
Bei der Wertung nach Altersklassen weibliche Jugend U 14, 1. Platz Veronika Lutzow (Oberschule Burgwedel, 00:06:54), Kinder weiblich U 12, 1. Platz Finja Hahn (GS Großburgwedel, 00:05:37), Kinder weiblich U10 Zoe Marie Staubach (GS Burgwedel, 00:05:58), Kinder weiblich U 8 Helen Mia Zachert (Adelheidsdorfer Lauf-AG, 00:06:56).
Um 15.20 Uhr erwarteten die Jungen des 1,4 km Kinderlaufes gespannt den Startschuss. Auf Platz 1 kam Thilo Wittrock (U10, 00:05:11, GS Großburgwedel), 2. Platz Sinan Acar (U12, 00:05:22, TSV Isernhagen) und 3. Platz Alexander Lutzow (MK U12, 00:05:26).
Den 4. Platz machte Fynn Brandes (MK U12, 00:05:31, GS Großburgwedel), dicht gefolgt von Lukas Czypryniak (MK U10, 00:05:35, DJK Sparta Langenhagen). Bei der Wertung nach Altersklassen 1. Platz Tom Müller (MK08, 00:06:33, GS Thönse), 2. Platz Lennart Welzel von der GS Großburgwedel (00:06:41), 3. Platz Till Weselmann (00:06:57, GS Burgwedel). In der Altersklasse MK U10 1. Platz Thilo Wittrock (GS Großburgwedel), 2. Platz Lukas Czupryniak (00:05:35, DJK Sparta Langenhagen), den 3. Platz belegte Luca Alexander Ulrich (00:05:46, GS Großburgwedel).
Sinan Acar vom TSV Isernhagen machte den 1. Platz in der Altersklasse MK U12 (00:05:22), dicht gefolgt von Alexander Lutzow (00:05:26, GS Burgwedel) und der 3. Platz ging an Fynn Brandes (00:05:31, GS Burgwedel). 116 Kinder waren mit Begeisterung beim Kinderlauf dabei, Sten Envich und Finn Manger waren die jüngsten Lauftalente. Der älteste Läufer mit 79 Jahren war Herbert Fritsche, der mit seiner Teilnahme gleich den Beweis antrat, dass Sport in jedem Alter fit hält.
Der Start des eon-Straßenlaufes mit einer Distanz von 10 km erfolgte für die 119 Teilnehmer um 16.00 Uhr. Die männlichen Läufer setzten sich in der Gesamtwertung durch und machten das Rennen mit Emanuel Schoppe (MHK, 00:34:09, LG Braunschweig) auf dem mit den ersten Platz. Timo Merten (M35, 00:34:53, Dets Race Team) folgt auf dem 2. Platz und Andreas Kramer (M45, 00:35:22, TSV Barsinghausen) auf dem 3. Platz. Gwendolyn Mewes (WHK) vom Dets Race Team kam in einer Zeit von 00:42.08 als schnellste Frau in das Ziel und belegte den 1. Platz, gefolgt von Hannelore Lyda (W55, DJK Sparta Langenhagen) auf dem 2. Platz und Kristin Arnecke (W35, VFL Wolfsburg) auf dem 3. Platz.
Die ersten Plätze in der jeweiligen Altersklasse gingen an Gwendolyn Mewes(WHK), Hannelore Lyda (W55), Kristin Amecke (W35), Annett Schroeder (W45, Hannover 96). Roswitha Ebel (W50, DJK Sparta Langenhagen), Antje Schönknecht (W40), Anna-Lena Steinmann (WJ U18) und Inge Naehrig (W60) vom Laufclub Burgwedel konnten sich ebenfalls über ihre ersten Plätze freuen.
In der Wertung der männlichen Läufer zeichnete sich auf den ersten drei Plätzen das gleiche Bild ab, wie in der Gesamtwertung. Der 5,75 km Volklauf startete mit 95 Läuferinnen und Läufern um 16:05 Uhr, 9 Teilnehmer starteten beim Nordic-Walking. Weitere Ergebnisse und Einzelheiten zu den verschiedenen Läufen sind auf der Webseite des Laufclubs Burgwedel auf www.laufclub-burgwedel.de einzusehen.