Bluttat im Einkaufszentrum

Nach der Bluttat riegelt die Polizei den Tatort mit großflächigem Sichtschutz ab. (Foto: Dana Noll)

36-Jähriger in Sushi-Bar niedergestochen

ALTWARMBÜCHEN (dno). Am Montag gegen 14.30 Uhr kam es im Asia-Imbiss, im A2-Center an der Opelstraße in Altwarmbüchen, zu einer Auseinandersetzung mit tödlichem Ausgang.
Bisherigen Erkenntnissen zufolge gerieten im Küchenbereich des Restaurants zwei Vietnamesen, 36 und 29 Jahre alt, in Streit. Der jüngere Mann, offenbar ein ehemaliger Angestellter, griff dabei zum Messer und stach auf seinen Kontrahenten, einen verantwortlichen Mitarbeiter des Asia-Imbisses, ein. Zeugen des Vorfalls alarmierten den Notarzt und die Polizei.
Für das Opfer kam jedoch jede Hilfe zu spät. Der 36 Jahre alte Mann erlag noch am Tatort seinen Verletzungen. Zum Tatzeitpunkt befanden sich mehrere Kunden sowie weitere Mitarbeiter im Restaurant. Der Tatverdächtige flüchtete aus dem Eiinkaufszentrum, wurde aber von Zeugen verfolgt.
Bereits um 14.45 Uhr konnte der mutmaßliche Täter an einer nahegelegenen Stadtbahnhaltestelle festgenommen werden. Nach Auskunft der Kriminalpolizei ist das Motiv noch unklar. Die Ermittlungen dauern an.
Die vermeintliche Tatwaffe wurde im Geschäft sichergestellt. Der 29-jährige räumte in einer polizeilichen Vernehmung die Tathandlung weitgehend ein und wird nun dem Haftrichter vorgeführt.