Bilder einer Ausstellung

Die Pianistin Mzia Jajanidze spielt am 5. Februar um 17.00 Uhr im Isernhagenhof Mendelssohn, Schumann und Mussorgsky. (Foto: ©Mzia Jajanidze)

Konzert der Pianistin Mzia Jajanidze

ISERNHAGEN (r/bs). „Wenn ich am Flügel sitze, dann feiere ich meine Seele“, erklärte Mzia Jajanidze kürzlich. So ist es nicht erstaunlich, dass die vielfach ausgezeichnete Konzertpianistin ein Programm zusammengestellt hat, mit dem sie ihrer Seele einen facettenreichen Ausdruck verleihen kann.
Am Sonntag, den 5. Februar um 17.00 Uhr gastiert die Bechstein-Künstlerin im Isernhagenhof, Hauptstraße 68 in Isernhagen F.B. und erhebt die Musik zur universellen, weltweit verständlichen Sprache des Herzens.
Mendelssohns „Lieder ohne Worte“ überbrücken die Mehrdeutigkeit der Sprache und münden in einer versöhnlichen, wunderschön-musikalischen Eindeutigkeit; Schumanns „Kreisleriana“ lässt das innere Erleben und Herzenstürme zu Musik werden und Mussorgsky malt in seinen „Bildern einer Ausstellung“ Skizzen in den schönsten Klangfarben aus. Worte bedarf es dazu keiner!
Der Eintritt kostet 20 Euro, für Studenten 15 Euro, Jugendliche bis 18 Jahren haben freien Eintritt. Reservierungen: per Email an info@weltklassik.de oder telefonisch unter 0211-936 5090.