Beseitigung von Laub durch Grundstückseigentümer

Öffentliche Gehwege müssen gereinigt werden

BURGWEDEL (r/bs). Der jetzt beginnende Laubfall stellt wegen der Rutschgefahr ein besonderes Gefahrenpotential für alle Verkehrsteilnehmer dar. Die Gefahren durch Laub erhöhen sich noch, wenn Regen die Rutschgefahr auf Gehwegen und Straßen verstärkt.
Die Stadt Burgwedel weist darauf hin, dass Grundstückseigentümer verpflichtet sind, das Laub von den öffentlichen Gehwegen vor ihren Grundstücken zu beseitigen. Auf keinen Fall dürfen die Anlieger das Laub in die Gosse fegen, sondern sind gehalten, es selbst zu kompostieren oder an den folgenden Annahmenstellen in Mengen bis 1 m³/pro Haushalt und Tag kostenlos abzugeben: auf dem Bauhof, Pappelweg 2, in Großburgwedel, samstags von 9.00 bis 12.00 Uhr bis Ende November sowie ganzjährig montags in der Zeit von 6.30 bis 15.30 Uhr; ferner bei den Grüngutsammelstellen in Fuhrberg, Thönse und Wettmar, mittwochs von 16.00 bis 18.00 Uhr und samstags von 9.00 bis 12.00 Uhr.