Beide CDU-Kandidaten stellen sich erneut zur Wahl

Dr. Björn Hoppenstedt (links) und Michael Kranz stellen sich am Mittwoch, 11. Dezember, erneut zur Wahl. (Foto: Hans Hermann Schröder)

Wiederholung der Wahl des CDU-Bürgermeisterkandidaten

BURGWEDEL (bs). Es ist offiziell: Die bereits am 6. November stattgefundene Aufstellungsversammlung der CDU Burgwedel für die Nominierung eines Bürgermeisterkandidaten muss wiederholt werden.
Erforderlich wird dies durch die am 8. November in Kraft getretene Änderung des Wahlgesetzes, die auch eine Kandidatur von Bewerbern zwischen dem 65. und dem 67. Lebensjahr ermöglicht. Eventuell wäre es auch ohne diese Wahlgesetzänderung zu einer Wiederholung der Wahl gekommen, weil ein CDU-Mitglied die Wahl wegen der Nichteinhaltung der geheimen Wahl angefochten hat. Der reine Wahlvorgang der einzelnen Mitglieder sei im allgemeinen Gedränge untergegangen, heißt es in dem Brief an den Kreisverband. Ihm hätten viele Christdemokraten bei seiner Stimmabgabe über die Schulter geschaut. Und er selbst habe im Vorbeigehen auch problemlos sehen können, wo seine Parteikollegen ihre Kreuze gesetzt haben. Ob das Kreisparteigericht diesem Einspruch stattgegeben hätte, bleibt offen, da die Wahl aus oben genannten Gründen nun in jedem Fall wiederholt wird.
Doch nicht nur in dieser Hinsicht hat die erste Veranstaltung bei einigen CDU-Mitgliedern ein gewisses „Geschmäckle“ hinterlassen. Die vorzeitige öffentliche Parteinahme der MIT für den Kandidaten Kranz stieß ebenso auf Unmut wie das Fehlen einer Fragestunde im Anschluss an die Vorstellung der beiden Bewerber. Diesen Punkt hatte der Stadtverbandsvorstand wohl aus Versehen vergessen auf die Tagesordnung zu setzen.
Erstaunlicherweise fehlt genau dieser Tagesordnungspunkt auch auf der nun neu versandten Einladung - ein Schelm, wer Böses dabei denkt … Doch diesmal sind die CDU-Mitglieder ja darauf vorbereitet und haben die Möglichkeit, sofern denn Bedarf besteht, dies rechtzeitig – vor Absegnung der Tagesordnung durch die Versammlung - noch zu beantragen.
Neuer Termin für die besondere Mitgliederversammlung des CDU-Stadtverbandes ist Mittwoch, der 11. Dezember um 19.00 Uhr in der Aula des Gymnasiums Großburgwedel, Auf der Ramhorst 1.
Zur Wahl stellen werden sich wie beim ersten Mal die beiden Kandidaten Michael Kranz und Dr. Björn Hoppenstedt. Auf Nachfrage, warum er sich ein zweites Mal der Wahl stellt, obwohl die Mitgliederversammlung am 6. November für Michael Kranz gestimmt hatte, erklärte Björn Hoppenstedt: „Meines Erachtens gehört es zum demokratischen Selbstverständnis, in dieser Situation noch einmal anzutreten. Denn zu einer Nominierung durch eine Wahl gehört auch, dass die CDU-Mitglieder die Wahl zwischen unterschiedlichen Kandidaten haben.“