Begegnungsstätte bietet Ausflug zum Steinhuder Meer

Halbtagesfahrt auch für gehbehinderte Mitbürger geeignet

BURGWEDEL (r/bs). Am Dienstag, den 8. Mai 2012 organisiert die Seniorenbegegnungsstätte Burgwedel eine Halbtagesfahrt zum Steinhuder Meer. Diese Fahrt ist auch für diejenigen geeignet, denen eine Tagesfahrt zu lang ist oder die auf einen Rollator angewiesen sind.
Das Steinhuder Meer in Niedersachsen ist mit einer Fläche von 29,1km² der größte See Nordwestdeutschlands. Dieser ist 8 km lang und 4,5 km breit.
Das 1,35 tiefe Gewässer bildete sich in einem Bodenbecken gegen Ende der letzten Eiszeit vor etwa 14.000 Jahren.
Heute stellt der etwa 30 km nordwestlich von Hannover gelegene See mit den beiden bekannten Inseln Wilhelmstein und der Badeinsel Steinhude als Zentrum des Naturparks Steinhuder Meer wegen seiner geschützten Naturbereiche und vielfältigen Erholungsmöglichkeiten ein überregionales Ausflugsziel dar.
In direkter Ufernähe befinden sich die bekannten Orte Mardorf, Steinhude, Hagenburg, Winzlar und Großenheiddorn.
Die Tour startet am späten Vormittag zum Steinhuder Meer, wo dann am Mittag eine 1,5-stündige Schifffahrt entlang des Ufers gemacht wird. An Bord ist ein gemeinsames Kaffeetrinken geplant.
Im Anschluss daran besteht die Möglichkeit sich entlang der schönen Uferpromenade zu bewegen, dort zu verweilen oder aber in den Ort zu gehen, um Fisch zu essen oder mitzunehmen.
Der Fahrpreis beträgt 27 Euro pro Person, darin enthalten sind die Busfahrt, die Schifffahrt und das Kaffeetrinken. Anmeldungen sind bis zum 23. April im Büro der Seniorenbegegnungsstätte in Großburgwedel, Gartenstraße 10, möglich.