Bauminstallation hinter der Bücherei Großburgwedel wurde „geerntet“

Im Frühjahr 2016 waren die Burgwedeler zum zehnjährigen Jubiläum von "Kunst in Bewegung" mit der Bauminstallation positiv überrascht worden. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

Ein Beitrag von Bettina Garms-Polatschek - Team von "Kunst in Bewegung" plant Überraschung für 2017

GROSSBURGWEDEL (bgp). Am vergangenen Samstag blickten manche Passanten verwundert auf die Stuhlinstallation von Kunst in Bewegung hinter der Bücherei. In der Krone des Walnussbaumes stand Künstler Ulrich Saloga auf der Leiter und „erntete“ die einzelnen Stühle des Kunstobjektes.
Aus Anlass des zehnjährigen Jubiläums von "Kunst in Bewegung" hatten die Initiatoren im Frühjahr zu Stuhlspenden aufgerufen. Die Resonanz war überwältigend, fünfzig der achtzig gespendeten Stühle wurden ausgewählt, in Orange coloriert und Anfang Mai als Überraschungsaktion im Walnussbaum installiert.
Der anfangs noch spärlich begrünte Baum entwickelte seine Blätter, die mit ihrem satten Farbton einen ästhetischen Kontrast zum Orange der Stühle und dem azurblauen Himmel bildeten.
Das Kunstwerk wurde in den vergangenen Monaten auch überregional viel bewundert, zahlreiche Passanten zückten spontan ihre Mobiltelefone, um Fotos zu machen, die sie an weit verstreute Familienmitglieder oder Freunde posteten.
Kinder kletterten auf den unteren Stühlen herum, einige bauten sie um oder turnten darauf herum, manchmal wurde auch etwas von Unbekannten beschädigt. Im Großen und Ganzen habe sich der Vandalismus jedoch sehr in Grenzen gehalten, sagten die Mitglieder des Organisationsteams von "Kunst in Bewegung", Karlheinz Schridde und Elke Seitz.
Mittlerweile habe die Bauminstallation etwas gelitten, nun werde „geerntet“, so Schridde. Die Burgwedeler wurden herzlich dazu eingeladen und hatten Gelegenheit, den einen oder anderen Stuhl zu ergattern, um zuhause eine Erinnerung an die Jubiläumsaktion zu haben.
Der Aufruf blieb nicht ungehört, Else Gerns aus Großburgwedel machte sich auf den Weg, um einen ihrer zwei gespendeten Stühle nun als Kunstobjekt wieder mit nach Hause zu nehmen. „Wenn ich kann, mache ich irgendwo mit“, sagte die Seniorin lachend und freute sich über ihren alten Stuhl in knalligem Orange. Ein zufällig vorbeikommender Passant wollte seine Frau erfreuen und bekam einen schönen massiven Holzstuhl mit auf den Weg.
Für das kommende Jahr dürfen die Burgwedeler gespannt auf eine neue Aktion sein. Ein Termin für "Kunst in Bewegung 2017" steht bereits fest. Der 20. und 21. Mai sind bei den Organisatoren für das bewegte Kunstwochenende reserviert. Neben lokalen Akteuren sind auch Künstlerinnen und Künstler von außerhalb willkommen, die bei Kunst in Bewegung ausstellen können.
Alle sollten eigene Ideen einbringen, Kopien von Werken anderer Künstler zählen nicht dazu. Das Organisationsteam, zu dem auch die beiden Künstler Katja Blume und Ulrich Saloga gehören, wird sich wieder eine Überraschung ausdenken, die sicherlich genauso viel Beachtung erfährt, wie die sehr gelungene Bauminstallation.