Basarkreis Kleinburgwedel erwirtschaftete rund 700 Euro

(Foto: Birgit Schröder)

Erlös kommt den Außenanlagen am Haus der Kirche zugute

KLEINBURGWEDEL (bs). Seit den Sommerferien sind die sechs Damen des Basarkreises Kleinburgwedel mit den Vorbereitungen für den alljährlichen Adventsbasar im Haus der Kirche beschäftigt. Regelmäßig einmal die Woche treffen sich die Frauen zum Handarbeiten, und wenn die Adventszeit näher kommt, dann verbringen die Damen einen Großteil ihrer Zeit in der Küche: Dort werden Marmeladen gekocht, Pralinen gefertigt und Liköre vom Feinsten hergestellt.
Vergangenen Samstag war es dann wieder soweit: Eine riesige Auswahl selbstgebackener Torten, dazu Kaffee, Glühwein und Eierpunsch standen für die Besucher des Adventsbasars im Haus der Kirche bereit und fanden reißenden Absatz. Ebenso wie die selbst gestrickten Handschuhe, Socken und vor allem die Pralinen und Marmeladen. Für den Erlös von rund 700 Euro werden Blumen und Sträucher zur Verschönerung der Außenanlagen rund um das Haus der Kirche gekauft.