Bartholdy Quintett gastiert im Amtshof

BURGWEDEL (r/bs). Mit einem klassischen Konzert setzt die Stadt Burgwedel am Mittwoch, 19. Februar, ihre Konzertreihe im Amtshof fort. Zu Gast ist das Bartholdy Streichquintett.
Im Mendelssohnjahr 2009 entstand bei einem gemeinsamen Konzert von Anke Dill und Ulf Schneider, Violinen, Barbara Westphal und Volker Jacobsen, Violen, und Gustav Rivinius, Violoncello, der Wunsch, ein Streichquintett in fester Besetzung zu gründen.
Üblicherweise werden Gäste von einzelnen Streichquartetten eingeladen, die dann punktuell zusammen musizieren. Feste Formationen führen im Konzertleben eher ein Schattendasein. Zudem stellte sich bei Durchsicht der Literatur heraus, dass es außer dem bereits bekannten Repertoire wahre Perlen herausragend schöner Werke gibt, die so gut wie nie in Konzerten zu hören sind. Dieses zu ändern hat sich das Quintett auf die Fahne geschrieben.
Preziosen der Streichquintettliteratur von W.A. Mozart, A. Zemlinksky und A. Dvorák wird das Ensemble ab 20.00 Uhr im Amtshof spielen.
Karten zum Preis von 15 Euro, ermäßigt 8 Euro sind im Vorverkauf erhältlich bei der Buchhandlung C. Böhnert in Großburgwedel. Die Abendkasse im Amtshof öffnet um 19.30 Uhr.