Ballon fliegt nach Frankreich

Marko Volck, Pressesprecher der Hannoverschen Volksbank, und Opernintendant Dr. Michael Klügl überreichten der Gewinnerin Johanna Künzel eine Familien-Jahreskarte für den Zoo Hannover und eine Aufmerksamkeiten des Opernhauses. (Foto: Hannoverschen Volksbank)

Johanna Künzel gewinnt Luftballonwettbewerb der Hannoverschen Volksbank zum Kinderfest der Oper

BURGWEDEL/HANNOVER (r/bs). „Der Siegerballon des Weitflugwettbewerbes anlässlich des Kinderfestes in der Oper ist in diesem Jahr mehr als 600 Kilometer geflogen“, verriet Marko Volck, Pressesprecher der Hannoverschen Volksbank. Rund 800 Ballons hatten sich vom Opernplatz auf die Reise gemacht. Dabei war zwar für einige schon in den Bäumen an der Oper beendet, dann aber trug der Wind sie weit nach Westen.
Die größte Strecke, immerhin 618 Kilometer, legte der Ballon der achtjährigen Johanna Künzel aus Großburgwedel zurück. Ihr Ballon flog nach La Neuville-au-pont, einem kleinen Ort im Départment Marne in Frankreich.
Auf Platz zwei landete der Ballon von Nina Amort (6 Jahre) aus Hannover. Der Wind trug ihn 470 Kilometer weit. Er landete in Beauvechain, das liegt in der Region Wallonien in Belgien. Nur neun Kilometer davor war die Reise für den Ballon von Josefine Feddeck (11 Jahre) aus Alt-Garbsen beendet. Dieser landete in Molinfaing, ebenfalls in Belgien.
„Neben einer langen Flugstrecke gehört natürlich auch ein wenig Glück dazu“, erklärte Volck, „denn es muss auch jemand die Karte finden und zurücksenden.“ Gemeinsam mit Opernintendant Dr. Michael Klügl übergab er jetzt die Preise.
Alle drei Gewinner erhalten einen Gutschein für eine Familien-Jahreskarte für den Zoo Hannover. Außerdem können sich die Gewinner über Aufmerksamkeiten der Oper freuen.