Ausstellungen sind auch an den Ostertagen geöffnet

Die Doppel-Ausstellung im Stadtmuseum stellt traditionsreiche Zeugnisse der städtischen Baukultur vor. (Foto: VVV Burgdorf)

Spannende Schlaglichter auf die städtische Baukultur

Auch an den kommenden Ostertagen laden der VVV und die Stadt Burgdorf zu einem Besuch des Stadtmuseums (Schmiedestraße 6) und der KulturWerkStadt (Poststraße 2) ein. Beide Museen sind am Ostersonntag, 5. April, und Ostermontag, 6. April, von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet. Am Karfreitag und Karsamstag bleiben die Einrichtungen geschlossen.
Das Stadtmuseum steht im Mittelpunkt von zwei stadtgeschichtlichen Ausstellungen. Der VVV, Stadtmarketing Burgdorf (SMB), die Stadt Burgdorf und der Förderverein Stadtmuseum präsentieren bis zum 26. April „Vom Stadionsaal zum StadtHaus“ (Erdgeschoss) und den 7. Teil der Reihe „Burgdorfer Häuser und Geschichten“ (1. Stock).
Die Doppel-Ausstellung lässt die Geschichte ausgewählter Burgdorfer Häuser (darunter das älteste Burgdorfer Haus: Kleine Bahnhofstraße 9) Revue passieren und wirft interessante Schlaglichter auf das erhaltenswerte Erbe städtischer Baukultur. Als größtem Festsaal in der Stadt ist dem ehemaligen Stadionsaal, späteren Veranstaltungszentrum und jetzigem StadtHaus Burgdorf eine Sonderausstellung gewidmet.
In KulturWerkStadt erleben die Besucher bis zum Ostermontag die Ausstellung der Radfahrgalerie Burgdorf „Die Welt fährt Rad“. Im Mittelpunkt stehen zahlreiche historische Fahrräder internationaler Herkunft, die den globalen Siegeszug des Zweirades widerspiegeln. Großflächige Schautafeln verdeutlichen, welche kulturhistorischen Auswirkungen die Einführung des Fahrrades in den einzelnen Nationen hatte.