Ausstellung mit Werken von Norbert Bredel

Norbert Bredel (r.) erläutert Sebastian Cramer (l.) die Entstehung und Entwicklung eines seiner Bilder, die jetzt in einer Ausstellung noch bis Ende Januar 2016 in Mall-Lounge des E-Centers Cramer am Burgdorfer Carré zu sehen sind. (Foto: Georg Bosse)

E-Center Cramer als künftige Galerie für lokale Künstler

BURGDORF/ALTKREIS (gb). Maler sind Experten mit Farbe und Pinsel, die gestalten und erhalten. Diesen kreativen und farbigen Beruf erlernte in jungen Jahren der heute 76-jährige gebürtige Rheinländer Norbert Bredel.
Seit gut 15 Jahren schlägt sich der handwerkliche und fantasievolle Ideenreichtum des Burgdorfers in künstlerischen Farbexperimenten nieder, die in einer Bilderauswahl noch bis Ende Januar 2016 in der Mall-Lounge des E-Centers Cramer am Burgdorfer Carré zu sehen sind.
„Die Wilhelm Cramer GmbH möchte in Zukunft lokalen Künstlern regelmäßig die Möglichkeit geben, sich im E-Center einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Anregung dazu kam von Norbert Bredel, die wir gerne aufgenommen und nun erstmals mit seinen Werken umgesetzt haben“, so Geschäftsführer Sebastian Cramer.
Aus seiner Zeit bei der Bundes- und Handelsmarine rührt Norbert Bredels große Affinität zum Element „Wasser“ her, was sich im Einfallsreichtum bei seinen Techniken und beispielsweise auch in den Themen „Korallenriff“ und „Octopusse“ wiederfindet.
Dass Norbert Bredel an „Parkinson“ erkrankt ist, hindert ihn keineswegs daran, seine kreativen Vorstellungen mit Leidenschaft fortzuführen und weiterzuentwickeln: „Ich habe noch so viele Ideen. Darüber hinaus ist das Malen meine ganz persönliche Therapie, denn dann ist die rechte Hand völlig ruhig.“
Die ausgestellten Bilder können käuflich erworben werden. Die entsprechende Preisliste hängt zusätzlich im E-Center Cramer an der Weserstraße aus. Unter der Telefonnummer: (05136) 29 57 und/oder per Email: norbertbredel@yahoo.de , kann der Künstler auch persönlich kontaktiert werden.