Ausbau in einem Zug

In der kompletten Breite von 6,50 Meter trug der Asphaltfertiger die Deckschicht auf.

Riesiger Asphaltfertiger in Kleinburgwedel im Einsatz

Von Birgit Schröder

KLEINBURGWEDEL. In einem Rutsch wurde am Samstag die komplette Fahrbahn des Albrecht-Thaer-Rings im Gewerbegebiet in Kleinburgwedel asphaltiert.
Erstmals in Burgwedel kam dabei ein 6,50 Meter breiter Asphaltfertiger zum Einsatz, der sonst nur beim Autobahnausbau zu sehen ist. „Das ist schon eine unglaubliche Maschine“, zeigte sich auch Burgwedels Straßenbeauftragter Alexej Wyshimok beeindruckt. „Nur mit diesem speziellen Gerät lässt sich die Asphaltdecke in einem Zug mit einer zwei Prozentigen Neigung zu einer Seite hin auftragen“, erklärt Wyshimok. Auf diese Weise fließe das Regenwasser in den rechtsseitig angelegten Entwässerungsbereich und belaste nicht noch zusätzlich den Horngraben.
Die Asphaltierung des letzten Ringstückes wird erfolgen, wenn die noch fehlenden Gebäude errichtet worden sind.