Aus dem Stubaital heimgekehrt

Der Ausflug in den Gletscher beeindruckte die TSG-Ausflügler besonders. (Foto: N. Budde)

TSG-Skisportgruppe auf leeren Pisten unterwegs

GROSSBURGWEDEL (r/gg). „Die diesjährige Skifreizeit war ein Traum“, schwärmt eine Teilnehmerin der TSG-Skifreizeit, „denn wir hatten das, was echte Skihasen brauchen: Sehr viel Schnee und sehr viel Sonne, auch wenn bisweilen der Wind ganz schön stark blies!“ Untergebracht war die Gruppe wie in den Vorjahren im Neustifter Ortsteil Krössbach im gemütlichen Hotel Krössbacherhof. Die Auffahrt zum Gletscher erfolgte in den frühen Morgenstunden, denn die Sonnenstunden im Schnee wollten so lange wie möglich ausgekostet werden. In einer Höhe von 2.500 bis 3.200 Metern genoss die Gruppe die fast leeren Pisten und optimalen Bedingungen. Am Nachmittag entspannte man im Wellnessbereich des Hotels oder genoss bei Kaffee und Keksen die Nachmittagssonne im Garten des Hotels.
Als ein Höhepunkt der Woche wurde ein Besuch der „Eisgrotte“ auf 2.900 Metern Höhe organisiert. Bei einer Führung und dem erlebnisreichen Rundgang in das "Herz des Stubaier Gletschers" erfuhren die Teilnehmer Interessantes zur Entwicklung und Bewegung des Gletschers. Enge Höhlengänge brachten unvergessliche Einblicke in das ewige Eis.
Ein Jausenabend, zu dem die Reiseleitung ein leckeres Büfett vorbereitete und jeder Teilnehmer eine Urkunde als Erinnerung an die Fahrt erhielt, rundete die Woche ab, so der Bericht von Nils Budde von der TSG.