Auflösung der Kleiderei

Letzte Ausgabe erfolgt am 18. Januar

BURGWEDEL (r/bs). Vor dem Hintergrund einer möglichst schnellen Erst- und Notversorgung von Flüchtlingen in Burgwedel erfolgte am 13. Mai 2015 die Eröffnung der Kleiderei der Stadt Burgwedel.
Die Spendenbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger war immer so groß, dass sich daraus eine Anlaufstelle nicht nur für Flüchtlinge entwickelte. Die Pestalozzistiftung, welche seit Januar 2016 die Räumlichkeiten kostenlos zur Verfügung stellte, hatte einen großen Anteil an der Möglichkeit, den dringenden Bedarf nach Erstausstattung mit Kleidung zu stillen.
Nachdem sich die Zahlen der neu ankommenden Flüchtlinge stark verringert haben, ist die Versorgung mit Erstausstattung an Neuankömmlinge nur noch in geringem Umfang nötig. Mit dem DRK Isernhagen besteht seit vielen Jahren eine gute Kooperation. Die dortige Kleiderkammer war bereits vor der Flüchtlingssituation Anlaufstelle für alle Burgwedeler, welche Unterstützung benötigen und wurde auch immer gut genutzt. Nach dem Rückgang der Flüchtlingszahlen erfolgt nun eine Rückführung in die reguläre Versorgung. Am 18. Januar erfolgt letztmalig die Ausgabe in der Kleiderei.
Eine Unterstützung der professionellen Kräfte des DRK Isernhagen durch ehrenamtliche Hilfe ist gern möglich. Alle noch in der Kleiderei vorhandene Kleidung und die Innenausstattung werden übernommen. Zu finden ist die Kleiderkammer Am Ortfelde 46 in Isernhagen NB.
Eine Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist gegeben. Die Ausgabe erfolgt montags von 14.30 bis 16.30 Uhr, die Annahme dienstags 14.30 bis 16.30 Uhr. Kinderkleidung ist weiterhin im Laden des Kinderschutzbundes in Großburgwedel erhältlich.
Danken möchte Bürgermeister Axel Düker allen Ehrenamtlichen und der Pestalozzistiftung für ihre große Unterstützung sowie allen Spender*innen. Er bittet, um Unterstützung der Kleiderkammer des DRK Isernhagen sowohl durch ehrenamtliche Hilfe, als auch durch Spenden. Der aktuelle Bedarf wird weiterhin auf der Homepage der Stadt Burgwedel unter www.Burgwedel.de veröffentlicht.