An der K118 zwischen Klein- und Großburgwedel ist der Asphalt erneuert worden

Nur von kurzer Dauer sind die Sanierungsarbeiten an der Straße zwischen Klein – und Großburgwedel. (Foto: Renate Tiffe)

Ein Beitrag von renate Tiffe - Vollsperrung nur noch bis Donnerstag

BURGWEDEL (ti). Ferienzeit ist Straßenbauzeit, weil zum mindesten die Schulbusse in diesen Wochen nicht verkehren. Von den zur Zeit drei Baustellen in Burgwedel wird die an der Kreisstraße zwischen Klein- und Großburgwedel am schnellsten wieder aufgehoben sein. Die Vollsperrung dauert voraussichtlich nur bis Donnerstag.
Die Straße befand sich schon seit längerem in einem schlechten Zustand. Die Ausbesserungsarbeiten, die vor anderthalb Jahren durchgeführt wurden, haben daran nicht viel geändert. Kleinburgwedels Ortsbürgermeister Jürgen Schodder begrüßte deshalb die gründliche Sanierung, Die Umleitung des Verkehrs - auch des Busverkehrs – für die kurze Zeit sei tolerierbar.
Die gesamte Fahrbahn wurde neu asphaltiert. Schon am Montagabend war diese Arbeit beendet. Die Aushärtung dauerte nicht lange, so dass die Straße am nächsten Tag hätte wieder befahren werden können. Aufgefüllt werden müssen allerdings noch die Seitenräume mit Split und Mutterboden, damit die Straßenkanten nicht zu hoch bleiben. Die Fahrbahnmarkierung kann auch nach Donnerstag noch vorgenommen werden.