Altes und Neues aus der Klarinettenküche mit „Arundo Donax“

Die Mitglieder des Klarinettenensembles Arundo Donax (v.l.): Andreas Fingberg-Strothmann, Petra Wesenick, Bronia Hörburger und Thomas Krause. (Foto: Tim Wollenhaupt)

Konzert im Rahmen der Kammermusikreihe der Musikschule

ISERNHAGEN (r/bs). Am Sonntag, 27. September musiziert das Klarinettenquartett Arundo Donax um 17.00 Uhr im Foyer des Isernhagenhofes. Mit diesem Konzert wird die Kammermusikreihe der Musikschule Isernhagen & Burgwedel nach der Sommerpause fortgesetzt.
Arundo Donax ist ein Ensemble der besonderen Art. Dieses Kammermusikensemble besteht aus vier Klarinettist/innen, die in Düsseldorf, München, Hannover, Münster und Karlsruhe studierten haben und als Musikpädagogen, freischaffende Künstler und Orchestermusiker tätig sind.
Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, Literatur für Klarinettenquartett zu interpretieren und einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Ferner arbeitet das Quartett innovativ mit Komponisten zusammen, um das Repertoire für diese Besetzung weiterzuführen und der Bläserkammermusik neue Impulse zu geben.
Das im Jahr 1993 gegründete Ensemble stellt in seiner Besetzung eine Rarität im Kammermusikbereich dar. Die Variabilität und klangliche Vielfalt der Klarinette bietet den vier Musiker/innen stets neue Ausdrucksmöglichkeiten und Farbigkeit sowie dem Zuhörer eindrucksvolle Klangerlebnisse.
Das Repertoire für diese Quartettbesetzung erstreckt sich von klassischer bis zeitgenössischer Originalliteratur, über Transkriptionen bekannter Werke bis hin zu Werken aus dem Bereich des Jazz und der Popmusik. Die Musiker/innen lassen sich nur ungern in eine stilistische Ecke drängen, das Ensemble ist in seiner Farbigkeit und Flexibilität ebenso wandelbar wie die Klarinette selbst.
Die Literaturauswahl des Ensembles erfordert neben vier Klarinetten gleicher Stimmung auch die anderen Instrumente der Klarinettenfamilie, wie Es- und Bassklarinette. Bronia Hörburger, Petra Wesenick, Thomas Krause und Andreas Fingberg-Strothmann können aber nicht nur musizieren, sie können auch reden, und so bieten sie ein Programm, dass zusätzlich zu ernsthaften Musikbeiträgen auch unterhaltsame Wortbeiträge beinhaltet.
Das Programm des Kammermusikkonzertes steht unter dem Motto „Haute Cuisine und Schmankerl“ und enthält viele musikalische Leckerbissen, unter anderem aus "Die verkaufte Braut", Mary Poppins und der Dreigroschenoper. Dieses Programm erfreute bereits mehrfach in anderen Städten das Publikum und die Presse betitelte es als "Musikmenü der Extraklasse".
Eintrittskarten mit nummerierten Plätzen sind zum Preis von 10 Euro/erm. 5 Euro ab sofort im Büro der Musikschule, Hauptstr. 68, 30916 Isernhagen montags bis donnerstags von 9.00 - 15.00 Uhr erhältlich oder können telefonisch unter 05139-4088 vorbestellt werden.