Aktionen zum Internationalen Frauentag und "Equal Pay Day" in Burgwedel und Isernhagen

Gemeinsam sind sie stark für Gleichstellung und Equal Pay (v. l.): Christina Mundlos (Langenhagen), Azadeh Weinrich-Kroll (Isernhagen), Silke Steffen-Beck (Wedemark) und Ilinda Bendler (Burgwedel). (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

Ein Beitrag von Bettina Garms-Polatschek - "Heute für morgen Zeichen setzen"

BURGWEDEL/ISERNHAGEN (bgp). Zum Internationalen Frauentag am 8. März und dem "Equal Pay Day" am 18. März 2017 präsentieren die Gleichstellungsbeauftragten aus den Kommunen Burgwedel, Isernhagen, Langenhagen und der Wedemark ein buntes Veranstaltungspaket. Um Terminüberschneidungen zu vermeiden, stehen Ilinda Bendler, Silke Steffen-Beck, Christina Mundlos und Azadeh Weinrich-Kroll dabei in regem Austausch.
Als Meilenstein im Terminkalender der Gleichstellungsbeauftragten steht der Internationale Frauentag am 8. März 2017 oben auf der Agenda der Veranstaltungen.
Ilinda Bendler, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Burgwedel, hat dazu eine Gesprächsrunde geplant, in der sie über die Grundsätze der Gleichstellung informiert und ihren Arbeitsalltag vorstellt. Einwohner/innen aus Burgwedel sind herzlich eingeladen, Fragen zu stellen. Gerne nimmt Bendler auch Anregungen zu themenbezogener Literatur entgegen, um passende Buchtitel später in das Sortiment der Büchereien aufnehmen zu lassen. Die Veranstaltung findet im Sitzungszimmer des Rathauses in der Zeit von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr statt. Um Anmeldung wird gebeten bis zum 7. März unter der E-Mail-Adresse i.bendler@burgwedel.de.
Am 15. März 2017 findet von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr das erste diesjährige Burgwedeler Frauenfrühstück in der Seniorenbegegnungsstätte statt. Frauen unterschiedlichen Alters mit und ohne Kinder haben die Gelegenheit, sich in einem geschützten Raum auszutauschen. Ilinda Bendler informiert außerdem über die sogenannte One Billion Rising Aktion gegen Gewalt an Frauen und Mädchen.
Zum "Equal Pay Day" am 18. März wird die Burgwedeler Gleichstellungsbeauftragte in der roten Bahn der Linie 10 im Bündnis für Hannover anwesend sein. Unter dem Motto "Gleiches Entgelt für gleichwertige Arbeit" stehen sie und zahlreiche weitere Gleichstellungsbeauftragte der Region Hannover für Auskünfte zur Verfügung, während die roten Wagen ihre Runden drehen.
Am Abend des 8. März 2017 um 19.30 Uhr lädt die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Langenhagen, Christina Mundlos, zu einer Podiumsdiskussion mit dem Thema "Aktuelle Herausforderungen in der Gleichstellungsarbeit" in den Ratssaal der Stadt Langenhagen ein.
Dr. Thela Wernstedt (MdL) und frauenpolitische Sprecherin der SPD, wird mit drei weiteren Vertreter/innen der FDP, der CDU und Bündnis90/Die Grünen unter der Moderation der Gleichstellungsbeauftragten diskutieren. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum lockeren Austausch mit allen Teilnehmenden (Informationen Tel. 05 11/73 07 92 03 oder E-Mail: christina.mundlos@langenhagen.de).
Silke Steffen-Beck hat themenbezogene Buchtitel ausgesucht, die in der Gemeindebücherei Wedemark ausgestellt werden. "Bodies - Schlachtfelder der Schönheit" von Susie Orbach oder eine Reportage über den Weg eines Mädchens zur Dschihad-Braut von Güner Yasemin Balci in "Das Mädchen und der Gotteskrieger" sowie "Mach´s selbst - Do it yourself für Mädchen" von Sonja Eismann und Chris Köver sind nur einige der großen Palette an Titeln.
Zum "Equal Pay Day" veranstaltet die Gleichstellungsbeauftragte der Wedemark eine Party zum "Frauen-Silvester", da diese erst am 18. März 2017 soviel verdient haben wie ihre männlichen Kollegen bereits am 31. Dezember 2016. Die Party steigt ab 21.00 Uhr im Bürgerhaus Bissendorf, zu der auch weibliche und männliche Gäste aus den Nachbarkommunen herzlich eingeladen sind. Der Eintritt beträgt 2,00 Euro, freien Eintritt haben Gäste mit einer roten Tasche, dem Symbol für den Equal Pay Day.
In Isernhagen hat die Gleichstellungsbeauftragte Azadeh Weinrich-Kroll in Kooperation mit der Büchereileiterin Dorothea Grandjean ab dem 8. März einen Büchertisch sowie eine Lesung zum Weltfrauentag von Nils Pickert „Notizen aus dem Leben eines feministischen Vaters“ am 24. März 2017 um 19.00 Uhr in der Gemeindebücherei geplant. Weitere Informationen dazu erfolgen in einem gesonderten Bericht.