Akrobatik und Tierdressuren

Mini-Hengst Tiger und Friesenhengst Hektor sind die vierbeinigen Stars in der Manege. (Foto: A. Wiese)

Cirkus Minimum öffnet am 24. und 25. Mai

THÖNSE (awi). Der Familienzirkus Minimum gastiert auf dem Festplatz am Kindergarten. Am Donnerstag, 24. Mai, und am Freitag, 25. Mai, beginnen die Vorstellungen jeweils um 17.00 Uhr. Die Artistenfamilie Köhler-Frank zeigt in der Manege traditionelle Zirkuskunst mit rasanter Teller-Tempojonglage, Handstandakrobatik, Pferde-, Esel- und Hundedressuren. Einige Nummern wurde im Winterhalbjahr neu einstudiert und werden jetzt ganz frisch vor Publikum gezeigt. So hat Junghund Rocky nun seine ersten Auftritte in der Clownsnummer vor Publikum. Die Stars in der Manegen sind Friesenhengst Hektor und Mini-Shettyhengst Tiger in der Nummer „Mini und Maxi“, Mini-Hengst Mike wippt mit Zirkuschef Ricardo Köhler, die Welsh-Hengste Prinz und Rebell galoppieren mit blitzenden Augen durch die Manege und wenn Samuel Frank Stuhl auf Stuhl stapelt und darauf unter der Zirkuskuppel seine Handstände vollführt, hält das Publikum den Atem an. Zirkusprinzessin Mandy zeigt ihre Hulahoop-Nummer und Clown Ricardo hat die Lacher stets auf seiner Seite. Zirkuschefin Carmen Frank führt fröhlich plaudernd durch die Vorstellung und freut sich wie die Artisten über den Applaus des Publikums, das schnell von der Faszination der Zirkuswelt gepackt wird. Karten gibt es an der Zirkuskasse. Weitere Informationen: Telefon 0152 23 99 14 79.