ADHS-Initiative Burgwedel lädt zum Vortrag ein

Hermann Städler referiert zum Thema „Bewegung macht Schule“

GROSSBURGWEDEL (r/bs). Am Dienstag, den 22. September 2015 setzt die ADHS-Elterninitiative Burgwedel ihre Vortragsreihe mit dem Vortrag von Hermann Städler zum Thema „Bewegung macht Schule“ fort. Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr im Vortragssaal der Seniorenbegegnungsstätte Burgwedel.
Hermann Städtler ist Schulleiter der Fridtjof-Nansen Schule in Hannover. Mit der Schule steht er im Mittelpunkt eines Projektes des Niedersächsischen Kultusministeriums „Bewegte Schule“.
Kinder mit AD(H)S sind in besonderem Maße auf den haltenden Rahmen im Klassenverband und in der Schule angewiesen, wenn sie erfolgreich lernen sollen. Geeignete schulische Verhältnisse (z.B. bewegungsfreundliche Rahmen-bedingungen oder ergonomische Arbeitsplätze) können zu einer Verbesserung der Aufenthaltsqualität im Lern- und Lebensraum Schule beitragen und zugleich einen Orientierungsrahmen bieten.
Der haltende Rahmen wird jedoch erst durch entsprechende „Haltung“ der Lehrkräfte, Schülerinnen, Schüler und Eltern entwickelt und durch „Haltungsarbeit“ im Schulalltag gesichert.
Verhältnisse und Verhalten beeinflussen sich wechselseitig. Diese Faktoren können bei gelingendem Zusammenspiel dafür sorgen, dass Schülerinnen und Schüler ihre Aufmerksamkeitsstörungen, ihre Impulsivität sowie ggf. ihre Hyperaktivität besser in den Griff bekommen. Besonders Bewegung kann dazu beitragen, den Schulalltag besser zu rhythmisieren und mit mehr Freude und Leichtigkeit zu lernen.
Im Rahmen dieses Vortrages wird Hermann Städtler dem Publikum einen spannenden Einblick in seine Schulwelt, die Einflüsse der Inklusion und den bewegten Alltag der ADHS-Kinder geben.
Der Vortrag ist kostenfrei, nähere Informationen sind erhältlich bei Antje Gartzke, Tel. 05139-952 88 74 oder unter der E-Mail-Adresse adhs-burgwedel@gmx.de.