ADFC präsentiert erste Pläne für Radverkehrskonzept

Öffentliche Veranstaltung in der Seniorenbegegnungsstätte

GROSSBURGWEDEL (r/bs). Der ADFC Burgwedel/Isernhagen lädt am Mittwoch, 22. April, zur einer öffentlichen Veranstaltung in die Seniorenbegegnungsstätte, Gartenstraße 10, Großburgwedel, ein.
Zunächst werden ab 19.00 Uhr eine mögliche Gliederung und erste Bausteine für ein Radverkehrskonzept für Burgwedel vorgestellt. Deutschlandweit scheinen sich alle einig zu sein: Der Radverkehr muss gefördert werden und die Hauptaufgabe fällt dabei den Kommunen zu. Im Gegensatz zu etlichen anderen Gemeinden in der Region fehlt in Burgwedel dafür ein Gesamtkonzept, so die hiesige ADFC-Ortsgruppe.
Dazu gehören neben besseren Radwegeverbindungen auch sichere und praktische Parkmöglichkeiten und ein allgemein fahrradfreundliches kommunales Klima. Der ADFC möchte an diesem Abend eine mögliche Gliederung für so ein Konzept vorstellen und erste Bausteine dafür bereitstellen.
Anschließend zeigt Joachim Vogler vom ADFC Langenhagen ab 20.00 Uhr Bilder von einer 8-tägigen Radtour durch die Provence, die er 2006 mit Freunden von Orange über Avignon und Arles zum Pont-du-Gard und durch die Camargue durchführte.
Der Vortrag dauert gut 60 Minuten, der Eintritt ist frei.
Zu beiden Veranstaltungen sind ausdrücklich nicht nur ADFC-Mitglieder, sondern alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.