80 Teilnehmer kämpften um die TT-Stadtmeisterschaft

Die Sieger der A-Klasse bei den TT-Stadtmeisterschaften (v.l.n.r.): Frank-Peter Wolf (2. Platz), Christian Bähre (1. Platz) und Niels Bartling (3. Platz). (Foto: Markus Geng/TSV Wettmar)

Im Jahr 2014 sind drei drei Turniertage geplant

WETTMAR (bs). Zum sechsten Mal hatten die Burgwedeler Tischtennis-Vereine TSV Wettmar, TSV Kleinburgwedel, TSV Engensen, SV Fuhrberg, TTK Großburgwedel sowie der TTC Thönse zum Turnier um die Burgwedeler Stadtmeisterschaft eingeladen.
Insgesamt 80 Teilnehmer aus allen Altersklassen kämpften zwei Tage um die begehrten Titel. „Damit liegen wir nur knapp hinter dem letztjährigen Rekord von 88 Spielern“, freute sich Turnierleiter Markus Geng vom TSV Wettmar. Dies sei ein deutliches Zeichen, dass sich die Stadtmeisterschaften inzwischen etabliert hätten, so Geng. Angesichts der steigenden Teilnehmerzahlen werde das Turnier im kommenden Jahr voraussichtlich um einen dritten Turniertag erweitert.
In der Klasse Herren A holte sich Christian Bähre (TSV Engensen, Stadtmeister 2009-2011) den Titel nach zwei Jahren zurück. Mit Dennis Richter (TSV Wettmar) siegt bei der Jugend wieder ein Spieler, der diesen Titel aufgrund seines Alters bei den kommenden Stadtmeisterschaften nicht verteidigen darf.
Bei den Senioren wurde der Titel von Torsten Bach (TSV Engensen) verteidigt. Trotz einer Verletzung im Rippen-Bereich siegte er gegen seinen Vereinskameraden Ernst Lante. Alle Titel der Stadtmeisterschaften teilten der TSV Engensen, der TSV Wettmar und der TTK Großburgwedel unter sich auf. Der SV Fuhrberg, der TSV Kleinburgwedel und der TTC Thönse gingen in diesem Jahr leer aus.