68 Jahre Mitgliedschaft im Heimatbund Burgwedel

Ehrung für langjährige Mitgliedschaft im Heimatbund, Ortsgruppe Großburgwedel (v.l.n.r.): Günter Laes, Ellen Hennings, Karla Mainka, Erika Rüdiger und Klaus Krüger. (Foto: Robert Ambroselli)

Ehrungen und Rückschau bei der Jahreshauptversammlung

GROSSBURGWEDEL (r/bs). Mit einem zur winterlichen Jahreszeit passenden Gedicht begrüßte die 1. Vorsitzende Elfie Döhler die Vereinsmitglieder. Unter sehr großer Beteiligung der Mitglieder wurde die Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Am Markt“ durchgeführt. Zunächst gedachten die Anwesenden mit einer Schweigeminute den im letzten Jahr verstorbenen Mitgliedern.
Nach den notwendigen Regularien, dem Jahresbericht durch die 1. Vorsitzende und dem Bericht des Kassenwartes, stand zur Neuwahl nur ein neuer Kassenprüfer an. Dieser wurde schnell gefunden und so ging es zügig zum Punkt Verschiedenes, bei dem die Ehrung langjähriger Mitglieder im Mittelpunkt stand.
Auf die längste Mitgliedschaft zur Ortsgruppe des Heimatbundes können mit 68 Jahren Zugehörigkeit Ellen Hennings und Günter Laes zurückblicken. Frau Hennings ist Günter Laes allerdings 1 Monat im Voraus und daher das langjährigste Mitglied. Karla Mainka folgt dann schon mit 66 Jahren Mitgliedschaft.
Für 35 Jahre Zugehörigkeit wurden Erika Rüdiger und Klaus Krüger ausgezeichnet. Die Jubilare wurden mit einem Buchpreis geehrt. Den Abschluss der Versammlung bildete - wie jedes Jahr - eine Dia-Schau über die im Vorjahr gemachten Tagesreisen zum Schloß Marienburg, Arboretum Süntelbuchen, Glockenpalast Gifhorn und dem Kinomuseum in Vollbüttel.