5000 Euro-Spende für Tafel-Bundesverband

Die Teilnehmer des Buchprojekts „Miteinander kochen" zu Gast in Berlin. (Foto: CDU)

Hoppenstedt begrüßt Flüchtlinge und Ehrenamtliche aus Burgwedel

BERLIN/BURGWEDEL (r/bs). 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Buchprojekts „Miteinander kochen" hat der hiesige Bundestagsabgeordnete Dr. Hendrik Hoppenstedt (CDU) zum Informations- und Diskussionsbesuch im Deutschen Bundestag begrüßt.
Auf Initiative der Burgwedelerin Nicole Friederichsen hatten Flüchtlinge aus dem Irak, Afghanistan, Syrien und weiteren Ländern, die in Burgwedel und Umgebung wohnen sowie deren Paten das Kochbuch „Miteinander kochen - Rezepte aus der Heimat von Geflüchteten und Wegbegleitern“ herausgebracht.
Pro verkauftem Buch wird ein Euro gespendet. Dieser Erlös geht je zur Hälfte an den Bundesverband der Tafeln und an den Bundesverband Trauerbegleitung. „Dieses tolle soziale Engagement verdient Unterstützung“, sagte Hoppenstedt.
Im Mittelpunkt der Diskussion stand natürlich die Flüchtlingspolitik. „Angesichts der vielen Einzelschicksale und der Hoffnungen auf eine Bleibeperspektive, die es nicht immer gibt, sind diese Gespräche nicht einfach“, sagte Hoppenstedt.
Er warb um Verständnis dafür, dass die Bundesregierung darauf achtet, Fehlanreize zu vermeiden. „Ich kann jeden jungen Mann verstehen, der möglichst schnell seine Eltern und Geschwister nachholen möchte“, sagte der Abgeordnete. Junge Männer dürften sich aber nicht wieder mit der falschen Hoffnung auf den Weg nach Deutschland machen, dass sie ihre Familie ohne weiteres nachholen können.
Hendrik Hoppenstedt erklärte dieser besonderen Besuchergruppe, dass er zu den 299 Abgeordneten gehört, die per Erststimme direkt in den Deutschen Bundestag gewählt worden sind.
Er stellte seine Arbeit als Abgeordneter vor und beantwortete viele Fragen zu seiner Tätigkeit auch als stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz. Abschließend überreichten die Burgwedeler Initiatorin des Buchprojekts und der Geschäftsführer des Buchverlages einen Scheck in Höhe von 5.000 Euro an den Bundesverband der Tafeln.
Hoppenstedt, der die Arbeit der Tafeln insbesondere von seinen Besuchen der Tafeln in Burgwedel und Langenhagen kennt, dankte sowohl Frau Friederichsen, als auch Herrn Harty vom Bundesverband der Tafeln für deren ehrenamtliches Engagement.
Die Initiatorin des Buchprojekts, Nicole Friederichsen, arbeitet als Krankenschwester im Hospiz Luise in Hannover.
Nicole Friederichsen ist mit dem Buchprojekt für den „EMOTION.award“ in der Kategorie „soziale Werte“ nominiert. Hier geht es zur Abstimmung: https://community.emo-tion.de/emotion-award-17/de-...
Informationen über das bundesweite Buchprojekt „Miteinander kochen“ finden sich hier: https://miteinanderkochen.wordpress.com/