5 Jahre Kunst und Kultur für Kinder in Burgwedel

Yoshiko Hirschfeld- Ikeshiro hatte sich bei der Kinder-Kunst-Revue Ende 2011 in der Maskenoper „Die Entführung aus dem Serail“ als Sopranistin vorgestellt. (Foto: Michael Plümer/KuK)

Mit bewährten und neuen Projektideen in das Jahr 2012

BURGWEDEL (bs). Die Initiative „Kunst und Kultur für Kinder“ in Burgwedel (KuK) startet ins 5. Veranstaltungsjahr mit bewährten und neuen Projektideen. Gleichbleibendes Ziel ist, Kindern aller Bevölkerungsschichten einen Einstieg in unterschiedliche Kunst- und Kulturbereiche zu ermöglichen.
Dazu gehören individuelle musikalische Ausbildungsangebote ebenso wie sportliche Aktivitäten, die bei Bedarf im Rahmen der vorhandenen Mittel mitfinanziert werden. Außerdem sind wieder kostenlose Workshops, Kurse und öffentliche Veranstaltungen geplant. Freuen können sich Burgwedeler Kinder auch auf neue Kinder-Kunst-Revuen, in denen sie mit Künstlern auf der Bühne stehen und Ausschnitte der Projektarbeit vor Publikum präsentieren können.
Die Kurse Ballett, Kindertanz und Historischer Tanz beginnen am Freitag, den 13. Januar 2012 ab 15.30 Uhr. Neuinteressierte sind herzlich willkommen. Erwartet wird eine regelmäßige Teilnahme und pünktliches Erscheinen. Die Übungsstunden finden in der Seniorenbegegnungsstätte Großburgwedel, Gartenstr. 10, statt.
Fortgesetzt wird auch der 2011 gestartete Breakdance Unterricht. Auch hier können Jungen und Mädchen im Alter ab 10 Jahre neu hinzukommen. Geprobt wird ab kommenden Freitag, 13. Januar, im Gemeindesaal der St. Petri Kirchengemeinde, Küstergang 2, in der Zeit von 16.30 bis 17.15 Uhr.
Wer Lust verspürt, kann mit seiner Stimme den Pop Chor „Sing together“ verstärken, der als gemeinschaftliche AG der Haupt-, Real- und Förderschule angeboten wird. Geprobt wird montags von 13.30 bis 14.15 Uhr im Musikraum der Albert-Schweizer-Schule.
Der individuelle Musikunterricht ist wegen der starken Nachfrage bereits ausgebucht. Weiteres Interesse wird in einer Warteliste aufgenommen.
Ganz neu initiiert sind zwei Angebote: Internationale Kinderlieder mit Yoshiko Hirschfeld-Ikeshiro und Kurdische Tänze mit Escan Kesbir.
Der neu ausgerichteten Kinder-Projektchor unter Leitung von Yoshiko Hirschfeld- Ikeshiro beginnt am Donnerstag, 19. Januar. Yoshiko Hirschfeld- Ikeshiro hat sich bei der Kinder-Kunst-Revue Ende 2011 in der Maskenoper „Die Entführung aus dem Serail“ als Sopranistin vorgestellt und große Sympathie erfahren. Sie lebt seit zwei Jahren in Deutschland.
Als ausgebildete Musikpädagogin wird sie bei KuK nun ihre 10-jährige Berufserfahrung mit Kinderchören in Tokyo einbringen. Die Chorstunde beginnt mit Stimmbildung und rhythmischen Übungen und führt zum fröhlichen Singen von international bekannten Kinderliedern. Gewürzt mit ein wenig asiatischer Kultur werden die Lieder letztendlich auch in japanischer Sprache eingeübt.
Höhepunkt ist ein szenischer Auftritt bei der Kinder-Kunst-Revue am 20. Mai 2012. Das Angebot richtet sich an Schulkinder ab 6 Jahre. Die Chorstunde beginnt jeweils um 15.15 Uhr und findet im Gemeindesaal der St. Petri Kirchengemeinde, Küstergang 2, statt.
Neu im Programm ist auch der Kurs „Kurdische Tänze“, der am Montag, den 23.01.2012 beginnt. Bei entsprechendem Interesse sind zwei Gruppen geplant: für Mädchen und Jungen im Alter von 8 bis 12 Jahre in der Zeit von 18 Uhr bis 18.45 Uhr und für Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 16 Jahre in der Zeit von 19.00 bis 19.45 Uhr im Jugendzentrum der Stadt Burgwedel, Wiesenstr. 17. Abschluss ist auch hier eine öffentliche Aufführung im Rahmen der Kinder-Kunst-Revue im Amtshof.
Willkommen zu diesem Kurs sind Mädchen und Jungen aus allen Nationen, die Lust und Rhythmusgefühl mitbringen. Die kurdischen Traditionstänze werden von Ercan Kesbir angeleitet, der selbst seit Kindestagen an tanzt und seit 1995 europaweit als Ausbilder tätig ist. Die Teilnehmerzahl ist auf je max.12 Teilnehmer begrenzt. Getanzt wird in legerer Kleidung und Sportschuhen.
Anmeldungen und weitere Informationen zu den KuK-Projekten unter Tel. 05139/ 2489 oder unter www.kunst-kultur-kinder.de