32-jährige Motorradfahrerin tödlich verunglückt

FUHRBERG/MELLENDORF (r/bs). Eine 32-jährige Motorradfahrerin ist am heutigen Sonntagnachmittag, 12. Mai, gegen 16.00 Uhr, auf der Bundesautobahn (BAB) 7, Fahrtrichtung Hamburg, zwischen den Anschlussstellen Mellendorf und
Berkhof, bei einem Unfall tödlich verletzt worden.
Ersten Erkenntnissen zufolge war die Bikerin mit ihrer Honda CBR auf der BAB 7 in der linken Fahrspur in Richtung Norden unterwegs. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens bildete sich unvermittelt zähfließender Verkehr auf der dreispurigen Autobahn. Offensichtlich bemerkte die 32-Jährige die langsam vor ihr fahrenden Fahrzeuge zu spät, um rechtzeitig abbremsen zu können.
Ihr Bremsmanöver führte mutmaßlich zum Sturz der Maschine, wodurch die Frau unter den vor ihr befindlichen VW Passat eines 36-Jährigen geschleudert wurde. Der Passat wurde durch den Aufprall der Honda zusätzlich auf den Audi A4 einer 55-Jährigen geschoben.
Das Krad überschlug sich am Heck des Passats, hob ab und kam erst am Audi A6 Avant eines 47-Jährigen - der sich noch vor dem PKW der 55-Jährigen befand - zum Stillstand. Die 32 Jahre alte Unfallverursacherin erlag vor Ort ihren lebensgefährlichen Verletzungen.
Während der Unfallaufnahme blieb die BAB 7 für etwa zwei Stunden in Richtung Hamburg voll gesperrt. Anschließend wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.
Die Vollsperrung führte zu kilometerlangen Staus auf den Umgehungsstraßen und zum Verkehrschaos in den betroffenen Ortschaften.