10.600 Euro für den guten Zweck

Sechs Vereine und Institutionen aus Burgwedel und Isernhagen erhielten von der Hannoverschen Volksbank finanzielle Unterstützung.

Hannoversche Volksbank unterstützt gemeinnützige Initiativen

BURGWEDEL/ISERNHAGEN (bs). Es ist mittlerweile schon eine gute Tradition: Seit vielen Jahren engagiert sich die Hannoversche Volksbank für soziale und kulturelle Zwecke sowie für den Sport in der Wirtschaftsregion Hannover-Celle. Auch in diesem Jahr gibt es zum Jahresstart für insgesamt 112 Projekte einen warmen Geldsegen. Gefördert wurden aus den Reinerträgen der VR-Gewinnspargemeinschaft e.V., deren Lose bei der Volksbank erhältlich sind, Sozial-, Sport- und Kultur-Projekte in Höhe von genau 160.688,20 Euro. Gut 55.000 Euro entfallen davon wieder auf fünf VW up!, welche die Hannoversche Volksbank als VRmobile im Herbst 2017 ausgeschrieben hatte und die im April übergeben werden.
Die restlichen mehr als 100.000 Euro fließen als finanzielle Zuwendungen an gemeinnützige Vereine und Initiativen im Geschäftsgebiet der Genossenschaftsbank.
Zehn Vereine und Institutionen erhielten jetzt in Großburgwedel stellvertretend für alle Empfänger in der gesamten Wirtschaftsregion Hannover-Celle Zuschüsse für ihre Projekte. Die Zuwendungen übergaben Großburgwedels Filialdirektor Christian Zapfe und Frank Felgner, Filialleiter in Mellendorf.
Insgesamt wurden 10.600 Euro an gemeinnützige Initiativen in den Kommunen Burgwedel, Isernhagen und Wedemark vergeben. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde erhielten folgende Einrichtungen ihre symbolischen Spendenschecks.
Jeweils 1000 Euro erhielten der Schwimmverein Burgwedel für den Kauf einer digitalen Trainingsuhr, der Montagchor Burgwedel für die Anschaffung von Schrank und Notenschränken, der Schützenverein „Edelweiß“ Thönse für die Anschaffung einer neuen Fanfare für den Fanfarenzug, der Kreisschützenverband Burgdorf für die Anschaffung von Lichtpunktgewehren, der Wassersportverein Altwarmbüchen für ein neues Boot sowie die Roll- und Eissportgemeinschaft Wedemark für eine Musikanlage.
Darüber hinaus freute sich Hans-Jürgen Herrmann von der Lebensberatungsstelle Burgwedel, Isernhagen und Wedemark über 1.200 Euro für die Anschaffung neuer Computer, der RVC Wedemark im Turnclub Bissendorf über 1500 Euro für Voltigiergurte, der Förderverein Feuerwehrwald Negenborn über 750 Euro für eine neue Sitzgruppe aus Naturhölzern und der Bürgerbus WedeBiene e.v. über 1.150 Euro als finanzielle Hilfe für die Anschaffung eines Kleintransporters.