Wird der 1. FC Burgdorf erneut Lehrter Hallenstadtmeister?

Fünf externe Vereine spielen am Sonnabend in Immensen

IMMENSEN (kd). Bereits zum neunten Mal wird am Sonnabend, 23. Januar, von 13 Uhr an in der Immenser Sporthalle „Am Fleith“ die offene Lehrter Hallenstadtmeisterschaft für Herrenmannschaften ausgetragen, für die Lehrtes Bürgermeister Klaus Sidortschuk die Schirmherrschaft übernommen hat.  Als Veranstalter fungiert erneut der TSV Germania Arpke gemeinsam mit dem Fußball-Förderverein Arpke von 2000 e.V.
Wie bereits im vergangenen Jahr haben sich die beiden Arpker Vereine als Veranstalter unter der Leitung von Arpkes Spartenleiter Rolf Arnhold zu einer entscheidenden Änderung gegenüber den Veranstaltungen in den Vorjahren entschlossen. „Wir führen das Turnier erneut nur an einem Tag am Sonnabend durch. Trotz starker Konkurrenz ist es uns aber gelungen, ein starkes Teilnehmerfeld mit Mannschaften, die auf Kreisebene spielen, zusammen zu stellen.  Zwar fehlen uns mit den 1. Mannschaften des FC Lehrte, 06 Lehrte, Yurdumspor Lehrte, Sportfreunde Aligse und dem TuS Röddensen insgesamt fünf Lehrter Vereine. Doch sind wir froh, dass der FC Lehrte wenigstens mit seiner 2. Mannschaft an unserem Turnier teilnimmt“, freute sich Rolf Arnhold.
„Um das Turnier mit einem Starterfeld von diesmal zwölf Mannschaften attraktiv zu gestalten, haben wir uns entschlossen, das Turnier erneut als offene Lehrter Stadtmeisterschaft auszutragen und mit den Kreisligisten Hertha Otze und Kleeblatt Stöcken sowie mit den Kreisklassenvereinen 1. FC Burgdorf, TSV Haimar/Dolgen II und  TuS Schwüblingsen fünf externe Vereine außerhalb der Stadt Lehrte am Turnier teilnehmen zu lassen", sagte Rolf Arnhold.
Hohe Prämien in Immensen
Der Startschuss des mit insgesamt 550 Euro dotierten Turniers wird am Sonnabend, 23. Januar, um 13 Uhr in der Immensen Sporthalle fallen, wenn die A-Gruppe ihre 15 Vorrundenspiele aufnimmt. In der Eröffnungspartie dieser Gruppe trifft Kleeblatt Stöcken, die in der Kreisliga Hannover Tabellenzweiter sind, auf die Hallenspezialisten von Hertha Otze. Die weiteren Teilnehmer der Gruppe A sind der TSV Sievershausen, TSV Germania Arpke, Titelverteidiger 1. FC Burgdorf und der TSV Haimar/Dolgen II.
In der Eröffnungspartie der Gruppe B kommt es in der um 13.12 Uhr beginnenden Begegnung zum Aufeinandertreffen zwischen den Kreisligisten  FC Lehrte II und SV Adler Hämelerwald. Die Teams von der TSG Ahlten, MTV Immensen, TuS Schwüblingsen und der Jugendspielgemeinschaft JSG ISA (Immensen, Sievershausen und Arpke) komplettieren diese Gruppe. Nach den Plänen des Veranstalters sollen die insgesamt 30 Vorrundenbegegnungen, bei einer Spielzeit von zehn Minuten, gegen 19 Uhr beendet sein. Da es zuvor kein Halbfinale zwischen den beiden Gruppenersten gibt, muss es Ziel der teilnehmenden Mannschaften sein, den ersten Platz ihrer Gruppe zu erreichen, der den Einzug ins Endspiel bedeutet.
Für 19.15 Uhr ist das Spiel der beiden Gruppenzweiten um Platz 3 terminiert. Der Viertplatzierte des kleinen Endspiels um Platz 3, das gegen 19.25 Uhr beendet sein wird, erhält eine Kiste edlen Gerstensaft überreicht. Dagegen wird der Sieger des Spiels um Platz 3 mit 100 Euro belohnt. Um weitaus mehr an Geldprämien geht es am Sonnabend in dem um 19.30 Uhr beginnenden Endspiel in Immensen, bei dem es immerhin um Prämien von 450 Euro geht, wovon der Sieger 300 Euro erhält und die unterlegene Mannschaft noch mit 150 Euro belohnt wird. Als Titelverteidiger geht der Kreisklassenverein 1. FC Burgdorf an den Start.